Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Plötzliches Aus für Timo Boll und Philipp Kohlschreiber

Mittwoch, 10. August 2016

Nach Dustin Brown trat auch Tennisprofi Philipp Kohlschreiber wegen einer Stressfraktur im Fuß die Heimreise an. Tischtennisstar Timo Boll musste sich überraschend im Einzel dem Weltranglisten 40. Arnua Quadri geschlagen geben.

Philipp Kohlschreiber konnte sein zweites Spiel nicht mehr bestreiten. Da er sich eine Stressfraktur am rechten Fuß zugezogen hat, war die Olympiade bereits am Montag für ihn beendet. Damit ist kein NRW-Tennisspieler mehr in Rio am Start. Bereits vor den Spielen hatte Philipp Petzschner seine Teilnahme wegen eines Infektes abgesagt. Alexander Zverev zog seine Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen ebenfalls zurück.

Timo Boll trat am Montagabend um 22 Uhr im Achtelfinale gegen den Nigerianer Aruna Quadri an. Die ersten drei Sätze gingen mit 12:10 12:10 und 11:5 an Quadri. Danach fand Boll endlich einen Weg mit der außergewöhnlichen Spielweise seines Gegners umzugehen und entschied die beiden nächsten Sätze mit 11:3 und 11:5 für sich. Doch im sechsten Satz gewann Quadri mit 11:9. Damit schied Timo Boll aus dem Einzelwettbewerb aus. Nun will er sich auf den Teamwettbewerb mit Dimitrij Ovtcharov, Bastian Steger und Patrick Franziska konzentrieren. Ovtcharov, der lange für Borussia Düsseldorf gespielt hatte, konnte sich am frühen Dienstagmorgen für das Viertelfinale mit einem 4:1 Sieg gegen Bojan Tokic qualifizieren.

Ying Han hatte sich mit einem 4:1 Sieg gegen Xue Li für das Viertelfinale im Tischtenniswettbewerb qualifiziert. Dort unterlag sie der Chinesin Ning Ding mit 0:4. Petrissa  Solja schied bereits in der dritten Runde nach einer 0:4-Niederlage gegen Myong Sun Ri aus.

Weitere Ergebnisse:

Handball:
Die „Bad Boys“ konnten auch ihr zweites Spiel für sich entscheiden. Wie schon gegen Schweden endete die Partie gegen Polen ebenfalls 32:29. Beste Werfer gegen Polen waren Fabian Wiede, Uwe Gensheimer und der Gummersbacher Julius Kühn mit jeweils fünf Treffern.
Am Donnerstag treffen die Tabellenführer auf Brasilien, Slowenien wartet am Samstag und das letzte Spiel werden sie gegen Ägypten am kommenden Montag ausführen.

Hockey:
In einem grandiosen Spiel gegen den Rekord Champion Indien gelang den Hockeyherren 47 Sekunden vor dem Schlusspfiff der 2:1 Sieg. Nur einen Tag später besiegten sie Irland mit 3:2. Der Tabellenführer trifft am Donnerstag auf Argentinien und am Freitag auf den Tabellenzweiten Niederlande.

Die Hockeydamen besiegten Neuseeland mit 2:1 und treffen heute auf Südkorea. Es folgen am Donnerstag Spanien und am Samstag die Niederlande.

Frauenfußball:
Die DFB-Elf unterlag Kanada mit 1:2 und belegt nun den zweiten Tabellenplatz. Damit hat das Team von Silvia Neid das Viertelfinale erreicht.

Judo:
Miryam Roper unterlag bereits in der ersten Runde der späteren brasilianischen Olympiasiegerin Rafaela Silva.
Martyna Treidos unterlag im Achtelfinale der Brasilianerin Mariana Silva.

Kunstturnen:
Fabian Hambüchen hat mit seiner Mannschaft Platz sieben erreicht. Er turnte allerdings am Reck so gut, dass er 15,666 Punkte erhielt und damit Selbstvertrauen für das Reck-Finale am 16. August sammelte. Hambüchen wird sich in Rio von der internationalen Bühne verabschieden.

Rudern:
Mareike Adams und Marie-Chaterine Arnold haben im Halbfinale mit einer Zeit von 6:58,70 min. im Doppelzweier den fünften Platz belegt. Sie starten morgen im Finale B.
Carina Bär und Lisa Schmidla bestreiten heute das Finale im Doppelvierer.

Tennis:
Angelique Kerber gewann ihr Achtelfinale gegen die Neuseeländerin Samantha Stosur mit 2:0. Im Viertelfinale trifft sie auf die Engländerin Johanna Konta.
Annika Beck schied bereits in der ersten Runde gegen Ana Konjuh aus. Ebenso verabschiedete sich Andrea Petkovich mit einer 1:2 Niederlage. 



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012