Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Remis für Leverkusen und Mönchengladbach

Mittwoch, 23. November 2016

Bayer Leverkusen spielte in der Champions League bei ZSKA Moskau durch das Tor von Kevin Volland 1:1 und steht im Achtelfinale der Königsklasse. Raffael schoss das Tor für Borussia Mönchengladbach gegen Manchester City. Dieses 1:1-Unentschieden reichte nicht für das Achtelfinale, aber für die Teilnahme an der Europa-League.

Bayer 04 Leverkusen

Bei eisigen Temperaturen in Moskau hatten die Gastgeber zu Beginn der Partie die besseren Chancen. Schon in der vierten Minute prüfte Alexander Golowin Leverkusens Schlussmann Bernd Leno und scheiterte an dessen schneller Reaktion. Auch sieben Minuten später blieb er wieder zweiter Sieger. Zuvor hatte Hakan Calhanoglu die erste Chance für die Gäste verfehlt. Doch in der 16. Minute bediente Kevin Kampl nach einem Freistoß Kevin Volland, der freistehend zum 1:0 für Leverkusen traf. Nun kam auch Bayer besser ins Spiel, aber die Chancen auf beiden Seiten konnten nicht genutzt werden. Nach dem Seitenwechsel und einer weiteren Großchance von Calhanoglu war es erneut Golowin, der Leno prüfte. Auch diesmal konnte Leno den Ausgleich vereiteln. Doch dann erhielt Moskau einen Foulelfmeter zugesprochen, den Bibras Natcho souverän verwandelte (75.). In den restlichen Spielminuten versuchten beide Teams das Siegtor zu erzielen, aber beide vergaben ihre Chancen.

Da zeitgleich der AS Monaco mit 2:1 gegen Tottenham Hotspurs gewann, erreichte Leverkusen bereits das Achtelfinale. Im letzten Spiel dieser Runde erwartet Bayer Leverkusen nun am 7. Dezember den AS Monaco, der die Tabelle der Gruppe E mit vier Punkten Vorsprung vor Leverkusen anführt.

Borussia Mönchengladbach

Die Fohlen traten ohne Thorgan Hazard gegen Manchester an. Zunächst dominierte das Team von Trainer Pep Guardiola, doch Gladbach stellte sich dem freien Spielaufbau mit einer guten Abwehrleistung entgegen. Sie warteten auf Kontermöglichkeiten und die erste ergab sich in der siebten Minute, doch Fabian Johnson musste sich Manchesters Schlussmann Claudio Bravo geschlagen geben. Die Fohlen ließen sich nicht beirren und spielten mutig weiter. Dafür wurden sie dann in der 23. Minute belohnt. Lars Stindl bediente Raffael, der aus 14 Metern abzog und zum 1:0 traf. Erst zwölf Minuten später hatte Ilkay Gündogan eine Chance für Manchester, doch Gladbachs Schlussmann Yann Sommer war zur Stelle und auch in der 45. Minute war er gegen Aguero erfolgreich. Doch eine Minute später musste er sich geschlagen geben. Silva traf zum 1:1-Ausgleich (45+1). Nach dem Seitenwechsel traf es die Fohlen hart. Kapitän Lars Strindl sah die Gelb-Rote Karte und man stand nun in Unterzahl auf dem Platz. Doch zwölf Minuten später traf es auch Manchester. Fernandinho musste ebenfalls mit einer Gelb-Roten Karten das Feld verlassen. Nachdem Raffael seine zweite Tormöglichkeit verzog, stand Yann Sommer im Fokus. Doch er hielt sowohl gegen Kevin de Bruyne als auch gegen Jesus Navras das 1:1 und damit die Überwinterung in der Europa League.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012