Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Säbel Herren sind Europameister, Degen Herren holen Silber

Sonntag, 23. Juni 2019
Das deutsche Team (v.l.): Hartung, Wagner, Hübner-Fehrer, Szabo; Quelle: Heinz J. Zaunbrecher

Das deutsche Team (v.l.): Hartung, Wagner, Hübner-Fehrer, Szabo; Quelle: Heinz J. Zaunbrecher

Max Hartung, Benedikt Wagner und Matyas Szabo (alle TSV Bayer Dormagen) sowie Björn Hübner-Fehrer (Future Fencing Werbach) sind Europameister. Die Florettmannschaft der Herren um Benjamin Kleibrink (DFC Düsseldorf) und André Sanita (OFC Bonn) gewannen die Silbermedaille.

Vor heimischen Publikum traten die Säbelfechter im Finale gegen Ungarn an. Das Spiel zerrte an den Nerven, denn nach dem zweiten Gefecht lag das Säbel-Quartett mit 2:10 gegen die Ungarn zurück. Doch das deutsche Team kämpfte und vor dem Schlussgefecht gingen sie mit einer 40:34 in Führung. Dann trat Benedikt Wagner an und es wurde sehr spannend, denn sein Gegner Aron Szilagyi kämpfte sich immer mehr heran. Als es 44:43 stand, gelang Wagner der entscheidende Schlusstreffer zum Titelgewinn. 

Der Weg zum Titel

Das Säbelquartett startete mit einem Freilos in das Viertelfinale. Dort traf es auf die starken Franzosen, das es jedoch mit 45:40 schlagen konnte. Dann folgte Italien im Halbfinale. Die Squadra Azzurra mussten sich auf der Planche mit 42:45 geschlagen geben.

Zwei Tage zuvor hatten sich die vier Säbelfechterinnen Anna Limbach und Lea Krüger (beide TSV Bayer Dormagen) sowie Ann-Sophie Kindler (TSG Eislingen) und Julika Funke (FC Würth Künzelsau) den sechsten Platz gesichert.

Silber für die Florett-Herren

Die Florettmannschaft der Herren mit Peter Joppich (CTG Koblenz), Benjamin Kleibrink (DFC Düsseldorf), André Sanita (OFC Bonn) und Luis Klein (FC Tauberbischofsheim) traf im Teamwettkampf zunächst auf Spanien. Nach einem 45:38 Sieg hieß der nächste Gegner Polen und auch hier setzten sie sich mit 45:39 durch. Im Halbfinale traf Team Deutschland auf Italien. Bei einer deutschen Führung von 22:17 musste Benjamin Kleibrink aufgrund einer Adduktorenverletzung ausgewechselt werden. Peter Joppich ging mit einer 40:31 Führung gegen Garozzo in das Schlussgefecht. Es wurde ein harter Kampf, aber das Gefecht endete für Deutschland mit 45:40. Im Finale konnte Kleibrink wegen seiner Verletzung nicht mehr antreten. Gegen das französische Team unterlag das Quartett mit 26:45 und gewann Silber.

Die Damen Degenmannschaft mit Beate Christmann (FC Tauberbischofsheim), Alexandra Ndolo, Alexandra Ehler und Ricarda Multerer (alle TSV Bayer 04 Leverkusen) beendete diese EM auf dem sechsten Platz.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012