Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Säbel-Team erkämpft Bronze bei den Europaspielen in Baku

Sonntag, 28. Juni 2015

Am vierten Wettkampftag brachten die Säbelfechter dem deutschen Team die ersehnte Medaille. Das erfolgreiche Quartett bestand aus Richard Hübers, Robin Schrödter (beide TSV Bayer Dormagen), Björn Hübner (FC Tauberbischofsheim) und Maximilian Kindler (TSG Eislingen).

Zwar waren die Erwartungen höher, aber das schmälerte die Freude über die Bronzemedaille nicht. Für das Viertelfinale hatte das Team ein Freilos im Viertelfinale. Im Halbfinale traf es dann auf die starken Rumänien. Hier unterlag es knapp mit 44:45. Nun musste es um den dritten Platz gegen Russland antreten. Das deutsche Quartett setzte sich hier knapp mit 45:44 durch. Europameister Richard Hübers, der jeweils das letzte Gefecht bestritten hatte, zeigte gegen Russland eine herausragende Leistung. „Die Vier haben als Mannschaft super funktioniert und sich diese Medaille verdient“, sagte Trainer Kawald.

Die einzige deutsche Teilnehmerin im Säbelturnier, Anna Limbach (TSV Bayer Dormagen), war nach der Vorrunde als Beste für die Direktausscheidung gesetzt. Im Einzelwettkampf der Damen schaffte sie den Sprung ins Achtelfinale. Nach einem 15:11 Erfolg gegen Sofia Ciaraglia aus Italien, verlor sie aber im Tableau der besten 16 mit 8:15 gegen Alina Komashcuk (Ukraine)

Foto und Zitat: Quelle TSV Bayer Dormagen



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012