Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Säbelherren gewinnen Weltcup von Madrid

Dienstag, 17. Mai 2016
Foto: Quelle TSV Bayer Dormagen, v.l.n.r. Maximilian Kindler, Richard Hübers, Matyas Szabo, Max Hartung.

Foto: Quelle TSV Bayer Dormagen, v.l.n.r. Maximilian Kindler, Richard Hübers, Matyas Szabo, Max Hartung.

Mit einem 45:35 Sieg gegen Amerika hat das Quartett Max Hartung, Matyas Szabo, Richard Hübers (alle TSV Bayer Dormagen) und Maximilian Kindler (TSG Eislingen) den Team-Weltcup von Madrid gewonnen.

Begonnen hat der Erfolg mit einem 45:35-Auftaktsieg gegen Georgien. Im Viertelfinale traf das Quartett von Bundestrainer Vimos Szabo auf Rumänien, das mit 45:38 besiegt wurde. Die Gefechte gegen Ungarn im Halbfinale gingen ebenfalls mit 45:38 an das Quartett des Deutschen Fechter-Bund. Das Finale gegen die Amerikaner konnten die Vier drehen. Zunächst stand über zwei Drittel 27:30 für die USA, doch dann wendete sich das Blatt und letztlich gingen die Gefechte mit 45:35 an das deutsche Team.

Bei den Einzelwettbewerben nahmen die Dormagener und Leverkusener des TSV Bayer Dormagen folgende Plätze unter den 182 Teilnehmern ein: 11. Max Hartung, 35. Matyas Szabo  41. Richard Hübers, 43. Benedikt Wagner, 50. Raoul Bonah, 63. Robin Schrödter.

Das deutsche Herrenflorett-Team mit dem Quartett Peter Joppich (Koblenz), Marius Braun, Andre Sanita (beide OFC Bonn) und Alexander Kahl (Tauberbischofsheim) beendete den Mannschafts-Weltcup in St. Petersburg mit Rang elf. Es begann im Achtelfinale mit einer 35:45-Niederlage gegen Südkorea, gefolgt von einem 46:26-Sieg gegen Mexiko. Doch schon gegen Brasilien musste man erneut eine 33:45-Niederlage hinnehmen. Das letzte Spiel gegen Ägypten konnte noch mit 45:35 gewonnen werden.   

Bei den Einzelwettbewerben erreichte Andre Sanita (OFC Bonn) den 54. Platz.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012