Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Sané degradiert Schalke 04

Mittwoch, 13. März 2019

Der FC Schalke 04 ist aus der Champions League ausgeschieden. Dabei haben die Blau-Weißen mit 0:7 die höchste Niederlage einer deutschen Mannschaft in der Geschichte der Champions League erlebt. Der beste englische Spieler bei Manchester United war der Ex-Schalker Leroy Sané.

Manchester City Coach Pep Guardiola setzte Leroy Sané von Beginn an ein. Nach der 2:3-Heimniederlage der Schalker setzte ihr Coach Tedesco zunächst auf Verteidigung und weniger Offensive. So konnten ManCity zwar das Spiel diktieren, aber nicht gefährlich vor das Tor von Fährmann kommen. Dennoch wurde es in der 14. Minute gefährlich. Raheem Sterling spielte auf Aguero, der dann zum Glück der Knappen nur den Außenpfosten traf.

Die Wende kam dann ab der 35. Minute. Bei einer Hereingabe war Jeffrey Brumas Arm bei der Verteidigung gegen Bernado Silva nicht am Körper. Da ging Silva sehr schnell zu Boden. Dafür erhielt ManCity einen Elfmeter, den Aguero zur 1:0-Führung ins Tor setzte. Damit begann das Schalker Drama, denn nur drei Minuten später erhöhte er auf 2:0. Der Ball ging durch Fährmanns Beine. Noch vor der Pause erhöhte Leroy Sané auf 3:0.

Eine bittere 2. Halbzeit

Die nächsten 45 Minuten zerstörten das Schalker vollkommen. Sané versuchte bereits nach sechs Minuten das 4:0 ins Tor zusetzen, doch der ging am Tor vorbei. Die Knappen wirkten wie paralysiert. Statt aktiv zu verteidigen, den Spielaufbau zu stören, standen sie um den eigenen Strafraum herum. Das nutzte Sterling zum 4:0. Die Flanke kam von Sané  Doch gewertet wurde dieses Tor erst, nachdem die Videoschiedsrichter eine vermeintliche Abseitsentscheidung korrigiert hatten. Das nächste Tor bereitete Sané ebenfalls vor. Der Angespielte war Bernardo Silva, der in der 71. Minute das 5:0 ins Tor setzte. Der 18-jährige Phil Foden schoss mit dem 6:0 (78.) sein erstes Champions-League-Tor. Wieder hieß der Vorlagengeber Leroy Sané. Die endgültige Demütigung fiel in der 84. Minute. Das setzte der eingewechselte Gabriel Jesus sechs Minuten vor Spielende ins Tor. 



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012