Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Schalke in der Europa-League ungeschlagen

Freitag, 25. November 2016

Der FC Schalke 04 gewann das vierte Spiel dieses Turniers mit 2:0 gegen OGC Nizza und führt die Tabelle der Gruppe I mit der höchstmöglichen Punktzahl nach vier Spielen an.

Die Veltins Arena auf Schalke war mit 51.554 Zuschauern besetzt. Die Königsblauen hatten schon vor dieser Partie den Einzug in die nächste Runde geschafft. Das nutzte Trainer Markus Weinzierl zur Rotation. So standen Thilo Kehrer und Bernard Tekpetey erstmals von Beginn an in der Startelf. Auf der Gegenseite musste Nizzas Trainer Lucien Favre auf Mario Balotelli verzichten.

Nach ruhigen ersten Minuten gab es in der 13. Minute die erste gute Chance für Nizza. Plötzlich versuchte Anastasios Donis einen Distanzschuss. Der Ball flatterte Richtung Schalkes Schlussmann Ralf Fährmann, ging jedoch an die Latte. Eine Minute später fiel auf der Gegenseite das 1:0. Nach einem Zuspiel von Junior Caicara hatte Max Meyer abgezogen. Boscagli fälschte den Schuss in Richtung Nizzas Torhüter Yoan Cardinale so ab, dass dieser eine Unsicherheit zeigte, für die sich Yevhen Konoplyanka mit dem Treffer bedankte. Nizza kam nun besser ins Spiel und versuchte es immer wieder mit Distanzschüssen, doch Fährmann war hellwach. Große Chancen blieben aus.

Nach dem Seitenwechsel kam Fabian Reese für den angeschlagen Max Meyer ins Spiel. Er wurde in der 56. Minute von Caicara angespielt, aber setzte den Ball freistehend an den Außenpfosten. Sieben Minuten später erhielt Schalke einen Freistoß, den der gerade eingewechselte Bentaleb genau in die Mauer setzte. Insgesamt gingen die jungen Spieler zu ungestüm ans Werk. Dass aber der Schuss von Nabil Bentaleb in der 72. Minute nicht im Tor landete, lag an der Flugparade von Cardinale. Dann erhielten die Königsblauen in der 79. Minute einen Foulelfmeter, den Dennis Aogo souverän in die Ecke zum 2:0 setzte. Nizza versuchte ebenfalls ein Tor zu erzielen, aber Fährmann war genauso wach wie sein französisches Gegenüber. In der 3-minütigen Nachspielzeit wurde es unruhig. Der Ball erreichte den gegnerischen Strafraum und Tekpetey eilte hinterher, traf das Spielgerät knapp vor Keeper Cardinale und die beiden prallten zusammen. Dafür erhielt der Schalker die Gelb-Rote Karte. Da aber auch Cardinale sich beschwerte, zog der Unparteiische für ihn die Gelbe Karte. Nach vier Nachspielminuten war dann der 2:0 Sieg perfekt. Im letzten Spiel dieser Runde ist Schalke am 8. Dezember in Salzburg zu Gast.

Aufstellung:

FC Schalke 04: Fährmann – Riether, Naldo, Kehrer – Junior Caicara, Stambouli, Aogo, Baba – Meyer (46. Reese) – Tekpethey, Konoplyanka(61. Bentaleb ersetzt 81. Avdijaj)

OGC Nizza: Cardinale – Souquet, Dante, Boscagli – Pireira (66. Plea), Dalbert – Bodmer – Koziello, Walter (69. Marcel) – Donis, Belhanda (65. Eysseric)



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012