Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Souveräner Sieg des BVB

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Borussia Dortmund hat am Mittwochabend in der Champions League Atlético Madrid mit 4:0 besiegt. Das Team von Lucien Favre bleibt weiterhin auf Erfolgskurs.

Vor 66.099 Zuschauer im ausverkauften Signal Iduna Park starteten die Gäste in den ersten Minuten offensiv. Doch der BVB stand ihnen mit einer guten Defensive gegenüber. So bekam Antoine Griezmann auch keine wirkliche Gelegenheit, sein Team in Führung zu bringen. Doch auch die spanische Defensive ließ den Borussen keine große Möglichkeit. Dann gelang es Griezmann gefährlich vor das Tor zu kommen, doch er traf nur das Außennetz. In dem spannenden Spiel gab es dann in der 38. Minute Grund zu jubeln. Der auffällig spielende Hakimi passte auf Witsel, der abzog. Hernandez fälschte ab und der Ball landete zur Dormunder Führung im Tor. Zagadou hatte noch vor der Pause die Chance für das 2. Dortmunder Tor, doch sein Kopfball ging knapp am Tor vorbei.

Nach dem Seitenwechsel drehte Madrid auf. Immer wieder ging es in Richtung Roman Bürki. Saul Niguez bekam gleich mehrmals die Chance auszugleichen, doch entweder schoss er am Tor vorbei oder Bürki war Endstation. Lucien Favre brachte nun Guerreiro für Bruun Larsen ins Spiel. Eine guter Schachzug, denn in der 73. Minute spielte Hakimi auf Guerreiro, der dann das 2:0 ins Tor setzte. Nun versuchte Atlético den Anschluss nicht zu verlieren, doch Correas Schuss wurde mit einer sehenswerten Parade von Bürki an den Pfosten gelenkt und Griezmann traf erneut nur das Außennetz. Dann spielte Mario Götze auf Hakimi, der auf den Ball Sancho lenkte - und es stand 3:0 (83.). Das begeisterte Publikum bekam noch ein weiteres Tor zu sehen.  Filipe Luis passierte ein katastrophaler Fehlpass für den sich Guerreiro bedankte und das 4:0 ins Tor setzte (89.).



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012