Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Souveräner Sieg gegen San Marino

Samstag, 10. Juni 2017

Das WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino gewann die junge deutsche Nationalmannschaft mit 7:0. Damit kann sie unbelastet in den Confederations-Cup in Russland (19. bis 25. Juni 2017) starten.

Bereits im Länderspiel gegen Dänemark (06.06) standen acht Spieler im deutschen Kader, die keine Länderspielerfahrung hatten. Diese Partie endete 1:1. In diesem Spiel entschied sich Bundestrainer Joachim Löw für Torhüter Marc-André ter Stegen statt Kevin Trapp, sowie Mustafi, Can, Younes und Brandt, statt Süle, Rüdiger, Ginter und Rudy.

Die erste Halbzeit

Vor 32.467 Zuschauern in Nürnberg kam das junge Team sehr schnell zu guten Chancen und in der 11. Minute setzte Julian Draxler das 1:0 ins Tor. Der Gegner hatte der Spielfreude des DFB-Teams nichts entgegenzusetzen, und so kam Sandro Wagner in seinem zweiten Länderspiel zu seinem ersten Tor. Mit dem Kopf verlängerte er einen Pass von Joshua Kimmich ins Tor (16.). Seine Präsenz und Spielfreude führten dann in der 29. Minute zu seinem zweiten Tor und dem 3:0 für Deutschland. Die Spielerauswahl von Bundestrainer Joachim Löw ließ auch den jungen Amin Younes glänzen. Nachdem er zuvor mit seinem Pass an Wagners zweiten Tor beteiligt war, reagierte er in der 38. Minute schnell. Nach einer Ecke verschätze sich San Marinos Keeper Benedettini und der Ball landete vor Younes' Füßen. Er musste nur noch zum 4:0 einschieben.

Alle guten Dinge sind drei

Nachdem Shkodan Mustafi nach nur zwei Minuten in er zweiten Hälfte auf 5:0. erhöht hatte, nahm sich das DFB-Team zurück. Dennoch fand San Marino keine Chance den Anschluss zu erzielen. Statt dessen zogen sie gleich drei Gelbe Karten innerhalb von zehn Minuten. Die Partie plätscherte so vor sich hin, bis Deutschland wieder das Tempo anzog. Wieder kam eine Flanke von Joshua Kimmich in Richtung Tor. Diesmal stand der Leverkusener Julian Brandt gut und er köpfte das Spielgerät zu seinem ersten Länderspieltor (72.) ins Netz. In den letzten 14 Minuten kam Diego Demme zu seinem Debüt. Für ihn ging Julian Draxler vom Platz. Von San Marino kam nichts mehr und das ließ Joshua Kimmich viel Platz, so dass er zum vierten Mal an diesem Abend den entscheidenen Pass trat. Wieder stand Wagner auf der richtigen Position und traf erneut per Kopf zum 7:0-Endstand. Damit ist der Weltmeister nach sechs Spielen mit sechs Siegen ungeschlagen.

Confederations Cup

Am 19. Juni startet Deutschland gegen Australien in den Wettbewerb. Weitere Gegner sind Chile (22.06.) und Kamerun (25.06.). Das nächste Spiel zur WM-Qualifikation findet erst am 1. September gegen die Tschechische Republik statt.

Aufstellung Deutschland:

ter Stegen – Kimmich, Mustafi, Hector (55. Plattenhard) – Can – Goretzka, Draxler (76. Demme) – Brandt, Younes - Stindl (55. T. Werner) - Wagner

 

 



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012