Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Souveräner Sieg zum Auftakt der Qualifikation zur Euro 2013

Samstag, 17. September 2011

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat die Gegnerinnen aus der Schweiz mit 4:1 besiegt. Eigentlich wäre ein höherer Sieg möglich gewesen, aber die schlechte Chancenverwertung verhinderte ihn.

Mit Nadine Angerer als neuer Kapitänin startete das DFB-Team vor 6.632 Zuschauern in der Augsburger SGL Arena und bestimmte von Beginn an das Spiel. Und es erspielte sich auch schon früh gute Tormöglichkeiten, aber Melanie Behringers Schuss wurde von der Schweizer Spielführerin Caroline Abbe geblockt und kurz darauf vergab Lira Bajramaj die verdiente Führung. Aber nur wenig später machte es die Neu-Frankfurterin besser. Nach einem Zuspiel von Melanie Behringer schoss sie überlegt das 1:0, das die deutsche Mannschaft bis zur Pause mühelos hielt.

In der zweiten Halbzeit fielen die Tore
Die zweite Hälfte begann ohne personelle Veränderungen. Aber auch hier wurden gute Chancen anfangs nicht genutzt. Nachdem Behringer zwei Torchancen vergab, bereitete sie in der 66. Minute das zweite Tor von Lira Bajramaj vor. Doch dann erhielt die Schweiz eine Chance und es stand 2:1. Ramona Bachmann brachte die Eidgenossen heran (68.). Aber Linda Bresonik stand im Anschluss sehr gut vor dem gegnerischen Tor und köpfte das 3:1 herein. Nachdem Bundestrainerin Silvia Neid die Stürmerin Alexandra Popp gegen Martina Müller ausgewechselt hatte, fiel das vierte Tor. Der Joker profitierte von Behringers Übersicht und setzte den Ball ins Netz.

Damit hatte die DFB-Auswahl einen gelungen Auftakt zur Euro 2013 in Schweden hingelegt. Einziges Manko war die schwache Chancenverwertung. Und auch bei den Schiedsrichterinnen im Frauenfußball muss nachgebessert werden, wie die italienische Unparteiische bewies.

Am Millerntor gegen Schweden
Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft wird am 26. Oktober ein hochkarätiges Heimspiel auf St. Pauli bestreiten. Ab 18 Uhr (live in der ARD) trifft das DFB Team in der Arena des FC St. Pauli die schwedische Auswahl. Das Länderspiel gegen Kasachstan am 19. November 2011 findet in der Brita-Arena in Wiesbaden statt.

Die Aufstellungen im Spiels gegen die Schweiz
Deutschland:
Angerer - Schmidt, Krahn, Bartusiak, Peter (81. Feißt) - Laudehr, Goeßling - Bresonik, Behringer  Bajramaj - Popp (75. Müller)
Schweiz: Brunner - Betschart, Graf, Abbe, Egli - Zumbühl (71. Wälti) - Moser (59. Meyer), Mehmeti  (61. Maendly), Dickenmann, Bachmann - Crnogorcevic



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012