Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Supercup: Schalke 04 siegt gegen Borussia Dortmund

Montag, 25. Juli 2011

Am Samstagabend trafen im Duell um den Supercup in der ausverkauften Schalker Arena die Pokalsieger auf den Deutschen Meister. Das 4:3-Ergebnis gab es erst nach Elfmeterschießen. Im Kader der Knappen steht mit Ralf Fährmann die neue Nr. 1 im Tor, und er war überragend.

Beide Trainer hatten sich für ein 4-2-3-1 System entschieden. Jürgen Klopp musste noch auf Lukas Barios verzichten, der mit Paraguay im Endspiel gegen Uruguay um den Copa America steht.  Vor 61.673 Zuschauern startete Borussia Dortmund besser ins Spiel, und schon früh traf Sebastian Kehl mit seinem Kopfball nur den Pfosten, aber so nach und nach kam auch Schalke besser in die Partie. Doch es kam kein Spielfluss auf. Dennoch übernahm der BVB im Laufe der ersten Halbzeit das Spiel. Nun konnte sich Ralf Fährmann beweisen. Erst parierte er einen Kopfball von Kevin Großkreutz (23.), dann hielt er einen Schuss von BVB-Neuzugang Ilkay Gündogan (27.). Und kurz vor der Pause rettete er das 0:0, indem er einen Schuss von Lewandowski parierte.

Ein Sieg fürs Selbstvertrauen
Gerade erst, am 20.07., hatte der BVB den Liga-Total-Pokal mit 2:0 gegen den Hamburger SV gewonnen. Man merkte dem Team von Klopp an, dass es schon eingespielter war als seine Rivalen. Schalke tat sich mit seinem Spielaufbau schwer. Daher bestimmte der BVB auch im zweiten Spielabschnitt die Partie. Immer wieder stand Fährmann im Fokus und in der 57. Minute rettete Höwedes für ihn kurz vor der Linie. Drei Minuten später scheiterte Götze an Schalkes neuem Schlussmann. Schalkes erste gute Chance in dieser Halbzeit hatte Jan Moraveks, aber Roman Weidenfeller war auf seinem Posten. Die Partie endete nach 90 Minuten mit 0:0. Da es keine Verlängerung gab, ging es zum Elfmeterschießen. Während alle Königsblauen trafen, konnte der überragende Torwart Ralf Fährmann die Elfmeter von Kevin Großkreutz und Ivan Perisic parieren.

Im Revierderby um den Supercup gewannen die Königsblauen auf Schalke mit 4:3 nach Elfmeterschießen.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012