Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Telekom Cup mit Düsseldorf und Mönchengladbach

Sonntag, 13. Januar 2019

In Düsseldorf traten Fortuna Düsseldorf, Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC und der FC Bayern München im Telekom Cup an. Bayern München konnte den Titel verteidigen, Borussia Mönchengladbach wurde Zweiter vor den Gastgebern aus Düsseldorf.

Insgesamt gab es vier Spiele. Alle Spiele dauerten 45 Minuten und gingen bei einem Unentschieden nach der regulären Spielzeit ins Elfmeterschießen.

Im ersten Spiel (Halbfinale) trafen Fortuna Düsseldorf und Bayern München aufeinander. Obwohl die Bayern mehr vom Spiel hatten, erzielten sie keine Tore. Speziell in der Schlussphase kamen sie nicht an Düsseldorfs Keeper Michael Rensing vorbei. Allerdings konnte auch Fortuna keine Treffer erzielen, so musste das Elfmeterschießen entscheiden. Insgesamt mussten 17 Schütze antreten, um ein Endergebnis zu erreichen. Niklas Süle beendete diesen Krimi letztlich mit 8:7 n.E. für Bayern.

Das zweite Halbfinale entschied Borussia Mönchengladbach mit nur einem Tor die Partie gegen Hertha BSC. Thorgan Hazard schoss in der 5. Minute das entscheidende Tor. Torhüter Tobias Sippel hielt die Führung für sein Team fest.

Im Finale musste sich Borussia Mönchengladbach mit 2:4 Bayern München nach Elfmeterschießen geschlagen geben. Obwohl es ein schnelles Spiel war und beide Seiten Chancen hatten, blieb die reguläre Spielzeit torlos. Nachdem Zakaria beim Elfmeterschießen nur den Pfosten traf, konnte Hummels verwandeln. Bayern gewann mit 4:2.

Im Spiel um Platz 3 konnte sich Fortuna Düsseldorf mit 3:1 gegen Hertha BSC durchsetzen. Nachdem Köpke Berlin in der 3. Minute in Führung gebracht hatte, sorgten Karaman und zweimal Ducksch für den Düsseldorfer Sieg.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012