Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Timo Boll ist erneut Europameister

Montag, 24. September 2018

Timo Boll sicherte sich bei der Tischtennis-Europameisterschaft zum siebten Mal den Titel. Im Finale besiegte er Ovidiu Ionescu. Sein Düsseldorfer Teamkollege Kristian Karlsson sicherte sich eine Silber- und eine Bronzemedaille.

Vom 18. bis 23.09. trafen sich die besten europäischen Tischtennisspieler im Centro de Tecnificacion Deportivavon Alicante/Spanien. Timo Boll stand nach einem spannenden Spiel und einem 4:3 Sieg gegen den Franzosen Can Akkuzu im Achtelfinale. Dort traf er auf den Engländer Liam Pitchford, den er in sechs Sätzen mit 4:2 bezwingen konnte. Nachdem er auch Daniel Habesohn im Viertelfinale deutlich mit 4:0 schlug, traf er im Halbfinale auf den Ex-Düsseldorfer Patrick Franziska. Diese Partie forderte Timo Boll, denn er lag länger zurück. Doch dann startete Boll eine sensationelle Aufholjagd und gewann letztlich mit 4:3. Nun stand er im Finale. Dort erwartete ihn der Überraschungs-Finalist Ovidiu Ionescu. Den ersten Satz verlor Boll, doch dann konnte er sich gegen den Rumänen durchsetzen und die Partie mit 4:1 für sich entscheiden. Ovidiu Ionescu hatte sich mit einem 4:1 Sieg gegen Kristian Karlson für das Finale qualifiziert. Für den Schweden gab es daher nur die Bronzemedaille. 

Dafür lief es im Doppel mit Matthias Falck bis zum Endspiel besser. Karlson und Falck trafen im Doppel-Finale auf Habesohn/Gardos, das sie mit 1:4 verloren. Damit gewannen sie die Silbermedaille.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012