Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Timo Boll machte das Triple perfekt

Montag, 20. September 2010

Timo Boll gewann gemeinsam mit Christian Süß und Patrick Baum Gold in der Teamwertung, gemeinsam mit Christian Süß das Doppel und gegen Patrick Baum den Einzelwettbewerb. Damit machte er das Triple perfekt.

Im Doppel gewannen Christian Süß und Timo Boll das Halbfinale gegen die Schweden Pär Gerell und Jens Lundquist souverän in vier Sätzen. Im Finale trafen sie auf die Dänen Kasper Sternberg und Jonathan Groth. Auch dieses Spiel gewannen sie mit Leichtigkeit 4:0. Damit holte sich das Paradedoppel den vierten Titel in Folge.

Die Einzelwettbewerbe
Die starken Spieler von Borussia Düsseldorf Timo Boll, Christian Süß und Patrick Baum hatten den Einzug ins Viertelfinale (Einzel) der Europameisterschaften in Ostrava geschafft. Boll besiegte den Schweden Pär Gerell, Süß den Polen Daniel Gorak und Baum schlug den Russen Alexei Smirnov. Im Viertelfinale trafen sie auf Adrien Mattenet (Boll), Adrian Crisan (Süß) und Vladimir Samsonov (Baum). Auch diese Aufgaben lösten sie souverän. Dabei überraschte der 23-jährige Baum mit einem 4:3 Erfolg über den aktuellen World Cup Gewinner Vladimir Samsonov.

Nach sieben Jahren standen somit erstmals wieder drei Deutsche unter den ersten Vier und das Los wollte es, das sich im Halbfinale Timo Boll und Christian Süß gegenüber standen. Patrick Baum traf auf den Österreicher Werner Schlager. Timo Boll schlug seinen Teamkollegen Christian Süß nach fünf Sätzen mit 4:1. Und Patrick Baum gewann nach sieben Sätzen mit 4:3. Somit kam es zu einem sogenannten "Cappuccino"-Finale, indem kein Trainer am Spielfeldrand sitzt. Und die Partie Boll gegen Baum wurde sehr spannend.

Es war das erste rein deutsche Endspiel in einer Europameisterschaft. Boll und Baum lieferten sich eine enge und schnelle Partie. Nach sieben Sätzen hatte Timo Boll seinen vierten EM-Titel im Einzel gewonnen. Insgesamt war es sein 13. Titelgewinn.

Das Turnierfazit
Timo Boll hat nun mit seinen 13 Titeln den bisherigen Rekordhalter Jan-Ove Waldner eingeholt. Er hat das Triple perfekt gemacht. Christian Süß gewann neben den Goldmedaillen im Mannschaftswettbewerb und im Doppel noch die Bronzemedaille im Einzel. Patrick Baum hat sich im Einzel mit einer starken Leistung überraschend die Silbermedaille gesichert und durch seinen Einsatz im Mannschaftswettbewerb die Goldmedaille gewonnen. Insgesamt haben die Spieler der Borussia Düsseldorf eine starke Leistung gezeigt.

Für Bundestrainer Jörg Roßkopf ist sein erstes Turnier ein voller Erfolg geworden.
Erstmals in der Geschichte der Europameisterschaften standen zwei deutsche Spieler im Einzel-Finale. Unter ihm holten die DTTB-Herren mit dreimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze ihr bestes Ergebnis in der EM-Geschichte. In seiner aktiven Zeit hat Jörg Roßkopf 14 Jahre, von 1986 bis 2000, für die Borussia Düsseldorf gespielt.
 



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012