Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

TSV Erfolge bei Westdeutschen Meisterschaften

Sonntag, 12. Juli 2015

Die Athleten von Bayer 04 Leverkusen gewannen bei den Westdeutschen Meisterschaften in Recklinghausen achtmal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze.

Besonders erfolgreich waren die Athleten im Speerwurf. Bei den Frauen gewann Katharina Molitor mit 53,21 Meter die Goldmedaille. Ihre Vereinskollegin Alina Biesenbach gelang der Speerwurf auf 43,25 Meter. Bei den Männern gewann Patrick Walecki mit einem über zwölf Meter Vorsprung von 73,63 Meter die Goldmedaille.

Im Stabhochsprung schaffte Franziska Kappes mit 3,95 Meter der Sieg. Im Stabhochsprung der Männer gewann Robin Pieper mit 5,05 Meter Gold und Anri Mulin die Bronzemedaille mit 4,85 Meter.

Seine persönliche Bestleistung gelang dem 400-Meter-Hürdenläufer Nils Weispfennig in 52,79 Sekunden. Der 19-jährige Jonas Hanßen (SC Myhl) lief über diese Distanz 46,60 Sekunden und siegte damit vor Alhagie Drammeh (TG Werste, 46,95 Sek.). Gold und Silber gingen an Frederike Hogrebe (54,65 Sek.) und Julia Schäfers (55,47 Sek.) über 400 Meter.

Über 5.000 Meter lief Taher Belkorchi in 14:36,02 Minuten zum Sieg und den 800-Meter-Titel der Frauen sicherte sich Carolin Walter in 2:06,13.

Im Diskuswurf der Männer erkämpfte sich Benedikt Stienen mit 56,94 Meter die Silbermedaille. Gold ging an Daniel Jasinski (TV Wattenscheid 01) mit 61,44 Meter. Weitspringer Benjamin Weßling sorgte mit seinen 6,97 Meter und Platz drei ebenfalls für Edelmetall.

Weitere Ergebnisse finden sie Opens external link in new windowhier



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012