Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

U18-Nationalmannschaft belegt zweiten Platz

Montag, 09. April 2018

Nach vier Siegen und einer Niederlage beendet die U18 Eishockeynationalmannschaft die U18 Eishockey-Weltmeisterschaft Div.I in Riga/Lettland auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Aufsteiger Lettland. Damit verpasste sie den Aufstieg in die Top Division.

Als Deutschland und Lettland aufeinander trafen, waren sie bis zu diesem Spiel punktgleich, beide hatten die zwei vorherigen Spiele gewonnen. In diesem dritten Spiel unterlag das DEB-Team Gastgeber Lettland mit 1:3.

Einen Tag später traf das Team von U18-Bundestrainer Frank Fischöder auf Norwegen.  Diesmal konnten sie das Spiel mit 5:4 gewinnen.

Das letzte Spiel wurde gegen Slowenien absolviert. Diese Partie endete mit 8:2 für Deutschland. Der Slowene Nace Vilfan erzielte die beiden Tore für sein Team. Für Deutschland waren Sebastian Hon (Mannheim), Manuel Ahlberg (Köln), Taro Jentzsch und Edwin Schitz (beide RB Hockey Akademie), sowie Tim Stützle erfolgreich. Edwin Schitz erzielte drei Tore.

DEB-Präsident Franz Reindl: „Auch wenn es nach vier Siegen in fünf Spielen mit dem 2.Platz mit dem Aufstieg nicht geklappt hat, so ist es doch sehr erfreulich welches individuelles Leistungsvermögen und Qualität in vielen Spieler vorhanden ist. Ich habe einige gesehen, die das Talent und Potential für höhere Aufgaben in der Zukunft besitzen.“

Frank Fischöder, U18-Bundestrainer: „Das Ergebnis vom heutigen letzten WM-Spiel ist in Ordnung. Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen und mit einem Sieg aus der Saison gehen. Insgesamt ist es aber schade, dass wir das Spiel gegen Lettland verloren haben. Wir haben leider unsere Möglichkeiten nicht genutzt und die ein oder andere Scheibe ist nicht für uns gesprungen. Lettland ist ein würdiger Aufsteiger und wir gratulieren Ihnen recht herzlich. In der nächsten Saison werden wir einen neuen Versuch starten in die Top-Division zurückzukehren.“

Alexander Dersch, Kapitän der U18-Nationalmannschaft: „Wir haben ein sehr gutes Turnier mit einer guten Mannschaftsleistung gespielt. Schade, dass es am Ende nach einer tollen Saison mit dem Aufstieg nicht geklappt hat. Die Mannschaft hat alles versucht, aber wir konnten uns am Ende leider nicht belohnen.“ Zitat Quelle: DEB
 
Weitere Ergebnisse des Eishockey-Nachwuchses
Die U16-Nationalmannschaft unter dem Trainerduo Stefan Mayer und Norbert Weber hat sich in einem international stark besetzten 6-Nationen-Turnier den ersten Platz gesichert. An diesem Turnier, das in der Zeit vom  03.-07.04.2018 in Gjövik/Norwegen stattfand, nahmen folgende Nationen teil: in der Gruppe B Norwegen, Italien und Deutschland. In der Gruppe A Österreich, die Schweiz und Dänemark.

Im Kader der U16-Eishokeynationalmannschaft standen die Junghaie Joshua Geuß, Jussi Petersen, Leonard Korus und Kuba Borzecki sowie Michael Bartuli von der Düsseldorfer EG.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012