Sportland.nrw
sportland nordrhein-westfalen - frauen-fußball-wm 2011

Sportpolitik auf Bundesebene für Sport und Gesundheit

Die AG Sport und Gesundheit als gemeinsames Gremium der Bundesländer im Bereich Breiten- und Gesundheitssport, die sich zu sport- und  gesundheitspolitischen Themen auseinandersetzen und der Sportreferenten- bzw. der Sportministerkonferenz (SMK) zuarbeiten.
Aktuell hat sie am 21. Oktober 2013 unter dem aktuellen Vorsitzland Hessen zusammen mit Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen eine Fachkonferenz zum Thema 'Sport und Gesundheit bewegen!' in Berlin abgehalten. Diese hatte sich zum Schwerpunkt gesetzt:

  • die Bedeutung von Sport und Bewegung als essentiellen Bestandteil in bestehende und zukünftige Präventions- und Rehabilitationsstrategien im Gesundheitswesen herauszustellen,
  • eine Fläche für Kooperationen von Sport- und Gesundheitsministerkonferenz sowie deren Gremien anzubieten
  • die Entwicklung von Bewegungsempfehlungen auf nationaler Basis voranzubringen.

Die Sportreferentenkonferenz (SRK) ist der Sportministerkonferenz vorgeschaltet. Sie hat die Aufgabe, Vorarbeiten für die Konferenz der Sportminister zu leisten. Sie formuliert Ziele und Aufgaben der Sportministerkonferenz als Richt- bzw. Grobziele und stellt die gegenseitige Information sowie den Erfahrungsaustausch zwischen den Verwaltungen der Länder sicher.
Für die verschiedenen Aufgabenschwerpunkte des Sports hat die Konferenz Arbeitsgruppen eingerichtet, die sich länderübergreifend intensiv mit den unterschiedlichen Themenschwerpunkten auseinandersetzen.

AG Sport und Gesundheit der Sportreferentenkonferenz

Sport und Gesundheit ist ein zukunftsträchtiges Thema. Der Nationale Aktionsplan IN FORM gibt Empfehlungen für die Bundesländer, die wiederum Maßnahmen zur Umsetzung realisieren.  Die AG Sport und Gesundheit gilt als bundesweite Steuerungsgruppe bei der besonderen Betrachtung und Bearbeitung des Themas.
Mitglieder der AG Sport und Gesundheit sind Vertretungen der 16 Bundesländer sowie das Bundegesundheitsministerium, das Bundesministerium des Innern, der Deutsche Olympische Sportbund, der Nationale Aktionsplan IN FORM und Gäste.

Sportland Nordrhein-Westfalen - Bewegung und Ernährung