Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Samstag, 24. Juni 2017
Maintal-Bischofsheim

DTV-Bundeswettbewerb Tanzen in der Schule – NRW-Schulmannschaften auf dem Treppchen

Zum 1. Bundeswettbewerb " Tanzen in der Schule" reisten neun nordrhein-westfälische Schulmannschaften nach Maintal-Bischofsheim. Sie hatten sich als Erst- und Zweitplatzierte über den Landeswettbewerb "Tanzende Schulen" qualifiziert.

Insgesamt 37 Mannschaften mit 385 Teilnehmern aus Bayern, Brandenburg, Bremen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und dem Saarland tanzten bei tropischen Temperaturen um die begehrten Medaillen.

Die Wettbewerbe waren in drei Altersgruppen entsprechend den Jahrgängen der schulischen Unter-, Mittel- und Oberstufe ausgeschrieben. Im Formationswettbewerb Gruppentanz "Modern Styles" war das Spektrum der Tänze breit gefächert vom Jazz und Modern Dance über Hip Hop, Freestyle bis hin zum Cheerleading und Cheerdance.

In der Vielfalt der Stilrichtungen präsentierten die vier Teams aus Nordrhein-Westfalen (Ratsgymnasium Bielefeld, Peter-Hille-Schule Nieheim, Gesamtschule Wenden) in ihren Tanzrichtungen Hip Hop und Cheerleading / Cheerdance sehr gute Leistungen.

Fünf Mannschaften gingen im Paartanzwettbewerb der Standard- und Lateinamerikanischen Tänze an den Start. In der jüngsten Altersgruppe WK IV sicherte sich das B-Team vom Königin-Mathilde-Gymnasium Herford den zweiten Platz. Das Ravensberger Gymnasium Herford erreichte in der WK II/III den dritten Platz.

Für besondere Spannung sorgte wiederum das tänzerische Duell der nordrhein-westfälischen Teams in der WK I. Alle Paare von der Europaschule Bornheim und vom Königin-Mathilde-Gymnasium Herford (A-Team) qualifizierten sich für das Semifinale. Nach dem Finale standen die beiden Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen als Meister und Vizemeister fest. Dieses Mal hatten die "Mathilden" schließlich die Nase vorn und siegten vor den zweitplatzierten Paaren von der Europaschule Bornheim.

Autorin: Juliane Pladek-Stille (Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen)