Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Gerätturnen
Montag, 19. Februar 2018
Paderborn - Schloß Neuhaus

Landesmeisterschaft Gerätturnen (WK II/III)

Die weite Anreise hatte sich am Ende des Tages für das St. Michael Gymnasium aus Monschau gelohnt. Mit zwei zweiten Plätzen und dem Sieg bei den Mädchen in der WK III lieferten die Monschauer eine überragende Vorstellung bei der Landesmeisterschaft Gerätturnen (WK II/III) ab.

Vier Wochen nach dem Gerätturnfinale in der WK IV waren die älteren Jahrgänge der WK II und III gefordert. In Paderborn-Schloss Neuhaus trafen die besten Schulmannschaften im Gerätturnen aus Nordrhein-Westfalen zum turnerischen Wettstreit aufeinander, um die Landessieger 2018 zu ermitteln.

Für optimale Wettkampfbedingungen sorgten wieder einmal der Westfälische Turnerbund und den Sporthelfern des Gymnasiums Schloss Neuhaus, die den aufwändigen Geräteparcours war am Tag zuvor aufgebaut hatten. Für die reibungslose und professionelle Durchführung dieser Landesmeisterschaft sorgte der Wettkampfleiter Hans-Joachim Dörrer.

Da bei den Jungen in der WK II nur drei Mannschaften (aus den Regierungsbezirken Arnsberg, Münster und Köln) bzw. vier Mannschaften (es fehlte ein Vertreter aus dem RB Köln) am Start waren, traten in diesem Jahr lediglich 17 Mannschaften (Jungen und Mädchen) gegeneinander an. Nach dem Einmarsch der Mannschaften richteten die Schulleiterin, Frau Sprenger, und der Vertreter der Stadt Paderborn, Herr Grosser, einige Grußworte an Mannschaften.

Die Mannschaften, aus jeweils fünf Schülerinnen bzw. Schülern bestehend, mussten Übungsinhalte an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck (Jungen) bzw. Balken (Mädchen) zeigen. wobei die vier höchsten Wertungen an jedem Gerät für das Mannschaftsergebnis zählten. Insbesondere bei den Mädchen wurde auf einem beachtlichen Niveau geturnt und hohe Wertungen erzielt.

In der Wettkampfklasse II der Jungen, in denen lediglich drei Mannschaften gegeneinander antraten, konnte sich das Kardinal-von-Galen-Gymnasium aus Mettingen mit über fünf Punkten gegenüber dem St. Michael-Gymnasium aus Monschau durchsetzen. Bei den Mädchen hatte das Humboldt-Gymnasium aus Solingen am Ende des Wettkampftages die Nase vorn und konnte sich, ebenso wie die Jungen aus Monschau, den Titel des Landessiegers 2018 sichern.

In der Wettkampfklasse III siegte die Jungen-Mannschaft der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid souverän vor dem Team des Städtischen Gymnasiums Erwitte und konnte somit den Landessieg in den Regierungsbezirk Köln holen.

Spannend war es dann mal wieder in dieser Wettkampfklasse bei den Mädchen denn hier ging es, neben dem Landesmeistertitel, um das begehrte "Ticket nach Berlin" zum Frühjahrsfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA 2017. Das „Sahnehäubchen“ auf die überragende Gesamtmannschaftleistung des St. Michael Gymnasiums aus Monschau setzten deren WK III Mädchen. Mit 201, 75 Punkten siegten die Mädchen vor der Mannschaft der Hans-Ehrenberg-Schule aus Bielefeld und komplettiert damit als Landessieger 2018  die Turngarde aus Nordrhein-Westfalen Anfang Mai beim Frühjahrsfinale in Berlin.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten