Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Donnerstag, 18. Juni 2015

Spannende Finalkämpfe um die Paralympicslandesmeistertitel in NRW

Die Bezirksmeister aus NRW der Förderschulen für körperliche und motorische Entwicklung in den Sportarten Leichtathletik und Schwimmen trafen sich in der Sportschule Kamen-Kaiserau um ihren Paralympicssieger NRW im Schuljahr 2014/15 zu ermitteln.

Im Schwimmwettkampf trafen die Schulen aus Olpe, Bedburg-Hau, Mettingen und Wiehl aufeinander. Auch in diesem Jahr konnte der Seriensieger der letzten Jahre, die Hugo-Kükelhaus-Schule aus Wiehl ihren Titel verteidigen. Souverän setzten sie sich mit ihrer Wettkampferfahrung und ihren guten schwimmtechnischen Leistungen durch und gewannen damit zum 9.Mal in Folge das Paralympicslandesfinale im Schwimmen – eine bemerkenswerte Leistung!Die Plätze 2, 3 und 4 gingen an die Max von der Grün Schule aus Olpe, die FS Bedburg-Hau und die Ernst Klee Schule aus Mettingen. Bei dem außerhalb der Wertung ausgetragenen Staffelwettkampf drehten die Mettinger den Spieß um und siegten vor der Wiehler Staffel.

Zum Leichtathletikwettkampf traten die Mannschaften der Schulen aus Mettingen, Olpe, Leichlingen und Mönchengladbach (Titelverteidiger) an.

10 Schüler pro Schule absolvierten einen Vierkampf bestehend einem Sprint, Weitsprung (Zielkeulenwurf für Rollifahrer),Wurf oder Stoß und einen 600m Lauf bzw. einer 400m Rollifahrt. Die einzelnen Platzierungspunkte der verschiedenen Disziplinen und Funktionsgruppen entschieden dann über Sieg oder Niederlage.

In diesem Jahr gab es in der Leichtathletik kein Team mit überragenden Athleten, wie es die Leichlinger 2012 und 2013 noch hatten (u.a. mit einem Juniorenweltrekorder). So waren die Wettkämpfe sehr spannend, keine Mannschaft konnte und wollte sich auf einen Platz festlegen. Am Ende hatte die Paul-Klee Schule aus Leichlingen mit einem Punkt zuungunsten der Mönchengladbacher Schule die Nase vorn und gewann mit 107 zu 106 Punkten den Landesmeistertitel. Auf den Plätzen 3 und 4 folgten die Teams aus Mettingen und Olpe.

Damit vertreten die Hugo-Kükelhaus-Schule aus Wiehl (Schwimmen) und die Paul-Klee-Schule aus Leichlingen NRW beim Bundesfinale JTFP in Berlin.

Neben den sportlichen Wettkämpfen konnten die Schüler der verschiedenen Förderschulen noch den ‚Paralympischen Geist‘ der Sportschule genießen. Dies taten sie sehr offen beim abendlichen Basketballspiel und Fußballkick, aber auch bei netten ‚Klönrunden‘ in der Sportschule.

Daher gilt auch in diesem Jahr wieder ein ganz besonderer Dank  der  Sparda Bank West, die neben den heiß begehrten T-Shirts für jeden Schüler, auch die Übernachtungskosten in der Sportschule sponsert und damit den teilnehmenden Schülern ein ganz besonderes Erlebnis ermöglicht, dass für viele Schüler ein Highlight ihres Schullebens darstellt.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten