Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen

Jugend trainiert für Olympia & Paralympics - Bundesfinale

Unter dem Dach der Deutschen Schulsportstiftung, seit ihrer Gründung im Jahr 1999 Träger und Veranstalter von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics, wirken die 16 Kultusbehörden aller Länder, der Deutsche Olympische Sportbund und seine am Bundeswettbewerb beteiligten Sportfachverbände gemeinsam an der Planung und Durchführung dieses größten bundesweiten außerunterrichtlichen Schulwettbewerbes mit.

Jugend trainiert für Olympia & Paralympics basiert auf einem bundeseinheitlichen Wettkampfsystem, welches nach Altersstufen und Wettkampfklassen unterteilt ist. Im olympischen Bereich, der aus 19 Sportarten besteht, wird zudem zwischen einem Standardprogramm und einem Ergänzungsprogramm unterschieden. Im paralympischen Bereich nehmen neben den Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung seit 2018/2019 auch die Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung und Sehen teil.

Das erste Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia fand 1969 tatt, 2012 dann auch das erste Bundesfinale von Jugend trainiert für Paralympics. 2018 wurden die beiden Veranstaltungen zusammengeführt und werden nun unter dem Namen Jugend trainiert für Olympia & Paralympics gemeinsam zweimal im Jahr in Berlin (Frühlings- und Herbstfinale) bzw. in Nesselwang oder Schonach (Winterfinale) ausgetragen.

Weitere Informationen sind auf der offiziellen Homepage des Bundeswettbewerbs der Schulen Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.jugendtrainiert.com zu finden.

Bilder / Berichte / Ergebnisse: Olympischer Bereich

Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten