Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Freitag, 02. März 2012
Schonach

Bundesfinale in Schonach - wie immer ein Erlebnis

Obwohl der Wintersportort Schonach im Hochschwarzwald bereits zum 13 Mal Gastgeber des Bundesfinales JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA war, hatte der Ort und alle an der Organisation beteiligten nichts von ihrem Charme eingebüßt: alle strahlten eine besondere Herzlichkeit aus und waren stets bemüht, den vielen Sportlerinnen und Sportlern den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und die zahlreichen kleineren und größeren Wünsche nach Möglichkeit zu erfüllen.

Sportlich war der abschließende Wettkampftag aus Sicht der Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen durchaus erfolgreich. Im Skilanglauf stand die traditionelle Staffel auf dem Wettkampfprogramm, die allerdings auf 3 x 2,5 km - Laufstrecke gekürzt worden war.

Die Jungen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aus Winterberg liefen eine beachtliche Staffel: vom Startläufer in der Klassischen Technik über beide Skater in der Freien Technik konnte sich die Mannschaft immer in der direkten Verfolgergruppe der Spitzenteams halten. Trotz dieser sehr guten Staffel reichte es in der Gesamtwertung nicht noch zu einer Platzverbesserung, weil der Abstand aus dem ersten Wettkampftag zu den vor ihr liegenden Teams zu groß war. Bereinigt um möglichen Zweitmannschaften belegte das Team des Gymnasiums aus Winterberg einen guten siebten Platz.

Die Mädchen der Städtischen Realschule aus Bad Berleburg liefen eine solide Staffel. Durch den deutlichen Vorsprung von über 2 Minuten zu der nach dem ersten Tag unmittelbar vor ihr liegenden Mannschaft, konnte sich das Team aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein noch um einen Platz in der Gesamtwertung verbessern. Bereinigt um die Zweitvertretungen kamen die Mädchen in der Gesamtwertung ebenfalls auf einen guten siebten Platz.

Die Jungen des Stiftischen-Humanistischen Gymnasiums aus Mönchengladbach hatten am Abschlußtag im Platzierungskampf die Mannschaft aus Hessen zum Gegner. Mit 3:1 Siegen konnten sie den Kampf gewinnen  und in der Gesamtwertung Platz elf belegen.

Die Mädchen des Josef-Albers-Gymnasiums aus Bottrop traten ebenfalls zum abschließenden Kampf um diesen Platz an. Gegen die Sportschule aus Frankfurt (Oder), die jahrelang Dauersieger beim Bundesfinale war, unterlagen die Mädchen nach tollen Kampf äußerst knapp mit 2:3 Punkten und wurden somit in der Gesamtwertung dieses dreitägigen Turnieres zwölfter.

Schonach hatte neben dem tollen Sport aber noch viel mehr zu bieten: ein mit vielen Mitmachaktionen für die Schülerinnen und Schüler äußerst gelungener Eröffnungsabend, ein mit sportlichen Darbietungen von höchster Qualität gespickter Abend der Deutschen Olympischen Gesellschaft sowie eine abschließende Siegerehrung, bei der die Ehrungen ab dem Platz vier leider etwas untergingen mit anschließender Disco.

Dann hieß es für die Judokas Abschied nehmen vom Winterfinale: ab dem Schuljahr 2012/2013 werden sie ihr Bundesfinale im Rahmen der Herbstveranstaltung in Berlin austragen.

Die Skilangläufer können sich schon jetzt auf ein Bundesfinale 2013 freuen, dass nach dem heutigen Stand wiederum in Schonach ausgetragen werden soll.    


Landessportfest der Schulen

Ergebnisse - Judo
Mädchen - WK III 
12. Josef-Albers-Gymn., Bottrop 
Jungen - WK III
11. Stift.-Hum.-Gymn., Mönchengl.


Ergebnisse Skilanglauf 
Mädchen - WK III
11. Städt. Realschule, Bad Berleb.
Jungen - WK III
10. Geschw.-Scholl-Gymn., Winterb.
Mixed - WK IV
6. Geschw.-Scholl-Gymn., Winterb.


Bundeswettbewerb der Schulen
Offizielle Homepage
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.jtfo.de