Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Kanu
Mittwoch, 10. Juli 2013
Hagen

Landesmeisterschaft Kanu WKII und WKIII

Im "Wildwasserpark Hagen-Hohenlimburg" trafen sich die Kanuten zum diesjährigen Landesentschied der Schulmannschaften. Bereits von weitem waren die vielen Transportfahrzeuge und Bootsanhänger zu erkennen, mit denen die Mannschaften angereist waren.

Auf der als Rundkurs angelegten Wettkampfstrecke musste vor der Ausdauerfahrt zunächst ein Slalomkurs befahren werden, wobei ein Teil der Strecke auch gegen die mäßige Strömung der Lenne ging.

Als Mannschaftwettkampf ausgeschrieben, gehörten beim Rennen im Einerkajak drei Boote zu einem Team. Die Zeit lief von der Startlinienüberfahrung des ersten Bootes bis zur Ziellinienüberfahrung des dritten Bootes. Entscheidend für die Platzierung war die erzielte Gesamtzeit.

Wettkampfgedanke war dabei, eine vorgeschriebene Strecke schnellst möglich ohne fremde Hilfe zu befahren. Das bedeutete auch, dass ein Sportler nicht disqualifiziert wird, wenn er nach einer Kenterung ohne fremde Hilfe wieder ins Boot steigt und den Wettbewerb danach trotzdem beendet.

Entsprechend der Ausschreibung waren drei Dinge gefordert:

Vorwärtsbefahrungen in Fahrtrichtung (mindestens 2 Tore), Vorwärtsbefahrungen entgegen der Fahrtrichtung (rechte und linke Seite) und Rückwärtsbefahrungen (mindestens 2 Tore).

In den Rennen im Canadier IV (Wanderkanadier) war vor allen Dingen Teamleistung gefragt.

Deutlich waren die Kommandos zu hören, mit denen die Mannschaften sich selbst einen synchronen Einsatz der Paddel abverlangten.

Helden des Tages waren die Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums aus Rheda-Wiedenbrück.

Mit nur 16 Teilnehmern angetreten hatten sie alle 8 Rennen besetzt und duften bei der Siegehrung auch 8 Pokale und 8 Sätze Medaillen entgegennehmen. Ebenfalls mehrfach auf dem Treppchen landeten die Schüler des Helmholtz-Gymnasiums aus Essen. Sie erhielten 6 Pokale.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten