Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Basketball
Dienstag, 11. März 2014
Bad Honnef

Landesmeisterschaft Basketball Mädchen

Bereits bei der Anreise bemerkten die Mannschaften, dass sie es mit einem ganz besonderen Austragungsort einer Landesmeisterschaft zu tun hatten.

Das Basketballinternat Schloss Hagerhof, vom Deutschen Basketball Bund (DBB) als Bundesstützpunkt anerkannt, war Schauplatz für die Finalistinnen in der WKII.

Umgeben von einem herrlichen Park mit alten Bäumen, einem  kleinen natürlichen Bachlauf und einem Seerosenteich ist dieses Areal wohl gleichzeitig Ruheinsel und Ort für hochklassigen Basketball und andere Aktivitäten.

Bereits als Landes- und Bundessieger erfolgreich gewesen, ging es für die Mädchen aus Bad Honnef an diesem Tag um alles. Nach der Teilnahme an der Basketball-Weltmeisterschaft der Schulen im vergangenen Jahr (Platz 4 !) waren sie für die anstehenden Turnierspiele hochmotiviert und wollten unbedingt wieder den Einzug ins Bundesfinale nach Berlin schaffen. Zahlreiche Fans unterstützten die Mannschaft bei ihren Spielen in der Sporthalle am Hagerhof. In der Mittagspause wartete im Schlosskeller für alle Spielerinnen ein großes kalt-warmes Buffet, an dem man sich frei bedienen konnte.

Für die Insider kam es dann am Turnierende erwartungsgemäß zum Endspiel zwischen dem Otto-Hahn-Gymnasium aus Herne und der Mannschaft aus Bad Honnef. 40:30 hieß es abschließend für die Girls vom Hagerhof und die erneute Teilnahme am Bundesfinale war sicher. Den dritten Platz belegte das Team vom Konrad-Heresbach-Gymnasium aus Mettmann.

Das Turnier der WKIII fand in der etwa 2km entfernten Sporthalle ‚Am Menzenberg statt‘ und war für die Zuschauer nicht weniger spannend zu erleben.

Was den großen Mädchen aus Herne nicht gelungen war, erledigten hier die Girls aus der WKIII-Mannschaft souverän. Sie gewannen das Endspiel gegen das Gymnasium Fabritianum aus Krefeld und dürfen mit ihrer Mannschaft das Bundesland Nordrhein-Westfalen beim Bundesfinale in Berlin vertreten. Das Team vom Ernst-Mach-Gymnasium aus Hürth belegte den Bronze-Platz.

Bei der abschließenden Siegerehrung, zu der sich alle WKII- und WKIII-Mannschaften gemeinsam versammelt hatten, erhielten alle Spielerinnen ihre persönlichen Ehrungen.

Ehrengäste waren der Sportdezernent der Bezirksregierung Köln, Herr Peter Lambertz, der Präsident des Westdeutschen Basketball-Verbandes, Herr Rüdiger Biemer und Herr Reiner Land als Vertreter des Rhein-Sieg-Kreises.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten

Download
Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisliste