Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Gerätturnen
Dienstag, 04. Februar 2014
Hamm

Landesmeisterschaft Gerätturnen WKII und WKIII

Zum Landesfinale im Geräturnen trafen sich die besten Teams aus ganz Nordrhein-Westfalen. Wegen des immens großen technischen und organisatorischen Aufwands bei der Vorbereitung dieses Turnevents waren alle qualifizierten Mädchen- und Jungenmannschaften gleichzeitig am Start.

Bereits am Vortag hatten die Aufbauarbeiten begonnen. Der Ausschuss für den Schulsport der Stadt Hamm erhielt dabei vorbildliche Unterstützung von zahlreichen Helfern, die vom StadtSportBund Hamm und vom Hammer SportClub 08 kamen.

Einheitliche Kleidung der Helfermannschaft und Akkreditierungsausweise für alle Lehrer belegten ebenso den hohen Anspruch des Ausrichterteams, wie die Herrichtung der Halle, die zügige Auswertung und das Einrichten einer Cafeteria im Foyer der Sporthalle der Konrad-Adenauer-Realschule.

Innen zeigten die vielen Nachwuchsturnerinnen und -turner ihr Können an den unterschiedlichen Geräten. Vorausgegangen war eine Eröffnung, die für olympisches Flair auf der Tribüne gesorgt hatte. Zunächst marschierten 30 offizielle Kampfrichterinnen und Kampfrichter in die Halle ein bevor sich dann die Mannschaften dem Publikum zeigten. Zu Musik betraten sie nacheinander die Wettkampfhalle, geführt von dem Mannschaftskapitän. Ein Schild verriet dabei den Namen der Schule, für die sie am Start waren.

Boden, Sprung, Barren und Reck waren die vier Geräte, an denen die Jungen ihr Können zeigen mussten. Goldmedaillen gingen an das Kardinal-von-Galen-Gymnasium aus Mettingen (WKII) und an das Hardtberg-Gymnasium aus Bonn (WKIII).

Mit großer Spannung erwartet wurde das Ergebnis bei den Mädchen, denn in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 1999-2002) ging es um die Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin. Wie bereits im letzten Jahr, sicherte sich die Riege vom Christian-Dietrich-Grabbe-Gymnasium aus Detmold den Titel. Neben dem "Goldenen Umschlag" mit den Teilnahmeunterlagen für das Bundesfinale erhielten die Mädchen auch das JTFO-Maskottchen "Alex" als Glücksbringer.

Beste Mannschaft in der WKII der Mädchen stellte das Gymnasium Rodenkirchen aus Köln.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten