Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Beachvolleyball
Mittwoch, 18. Juni 2014
Marl

Landesmeisterschaft im Beach-Volleyball

Der Ausrichter hatte nicht nur für schönes Wetter und für beste Sandqualität gesorgt, sondern auch ein großes Buffet mit Kuchen, belegten Brötchen, Currywurst u.v.a.m. vorbereitet.

Die 12 angetretenen Mannschaften (4 Spielerinnen und 4 Spieler pro Team) starteten in vier Dreiergruppen. Aus den Lautsprechern motivierte die Musik zu mutigen Angriffsschlägen. Nach Spielen „Jeder gegen Jeden“ ging es über Viertelfinale und Halbfinale bis hin zum Endspiel. Bei allen Paarungen gab es jeweils ein Mädchenspiel, ein Jungenspiel und ein Mixed-Spiel, wobei die Schiedsrichter von den Mannschaften gestellt werden mussten, die gerade spielfrei hatten. Beeindruckend war erneut, mit wie viel Technik, Sprungkraft und Eleganz die Athleten auftrumpften.

Abschließend teilte sich das Gymnasium Dionysianum aus Rheine mit dem St. Georg-Gymnasium aus Bocholt den dritten Platz.

Im Endspiel gab es wieder einmal das große Duell zwischen dem Carl-Humann-Gymnasium aus Essen und dem Gymnasium Adolfinum aus Moers. Im vorletzten Jahr mit der Beach-Mannschaft beim Bundesfinale gewesen, im letzten Jahr aber im Endspiel des Landesfinales von den Humännern geschlagen, wollte das Team aus Moers in diesem Jahr unbedingt wieder nach Berlin.

Die starken Essener, im Frühjahr mit der WKIII-Silbermedaille und einem 4. Platz mit der WKIII-Mannschaft vom Hallen-Bundesfinale zurückgekehrt bewiesen ihre Nervenstärke, gewannen das Endspiel souverän mit 3:0 und dürfen nun ein zwites Mal in diesem Jahr nach Berlin zum Bundesfinale anreisen.

Bei der abschließenden Siegerehrung, an der alle 12 Mannschaften teilnahmen, gab es noch eine unangekündigte Überraschung. Statt der Übergabe von 3 Sponsor-Bällen an die Erstplatzierten wurden die Bälle kurzerhand an die Teams der nachfolgenden Plätze verlost.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten

Download
Leitet Herunterladen der Datei einErgebnislisten