Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Judo
Mittwoch, 21. Mai 2014
Herne

Landesmeisterschaft Judo

Landesmeisterschaft Judo

Landesmeisterschaft Judo

Landesmeisterschaft Judo

Landesmeisterschaft Judo

Die Judokas traten in den Wettkampfklassen II und III an. Bereits zum 14. Mal hintereinander wurde die Landesmeisterschaft in der Kampfarena im Sportpark Herne und unter Mithilfe der Mont-Cenis-Gesamtschule und dem DSC Wanne-Eickel Judo e.V. ausgetragen.

Nach der Akkreditierung mussten alle Athletinnen und Athleten zunächst zur Waage, um das tatsächliche Kampfgewicht zur ermitteln. Mindestens drei Gewichtsklassen mussten zu Wettkampfbeginn besetzt sein und nach dem offiziellen Einmarsch mit Vorstellung aller Mannschaften ging es gleich zur Sache.

Obwohl Judo, wörtlich übersetzt, „Sanfter Weg“ bedeutet, war davon auf den Matten relativ wenig zu spüren. Spektakuläre Würfe gehörten dabei ebenso zum Programm der Kämpferinnen und Kämpfer wie Klammergriffe am Boden. Würgen und Hebeln waren in der WKIII allerdings grundsätzlich verboten.

Bekanntermaßen hält ein farbiger Gürtel die weiße Baumwolljacke zusammen.

Besonders schnell ging es bei den Kämpfen zu, in denen Grüngürtel und Weiß/Gelb-Gürtel aufeinander trafen. Da war der Kampf schon nach wenigen Sekunden mit einer Ippon-Wertung beendet. „Maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand“ war die Devise ! Die Wertungen und Kampfergebnisse wurden sofort auf großen Bildschirmen angezeigt und anschließend von der EDV übernommen.

In der Wettkampfklasse II waren das Mädchen-Gymnasium Borbeck, Essen und die Gesamtschule Hennef (Jungen) die ungeschlagenen Sieger.

Bei den Fights in WKIII ging es bekanntermaßen um den Einzug ins Bundesfinale nach Berlin. Entsprechend groß war die Motivation der anwesenden Schüler der Jahrgänge 1999-2002.

Die Schülerinnen vom Königin-Mathilde-Gymnasium, Herford hielten bei der Siegerehrung stolz den begehrten „Goldenen Umschlag“ in der Hand, in dem sich die Einladung nach Berlin befand. Auch die Jungen vom Gymnasium Wermelskirchen hatten Siegerpokal und Goldmedaillen abgeräumt und damit die Qualifikation für das Turnier der 16 besten Deutschen Schulmannschaften erworben.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten