Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Beachvolleyball
Dienstag, 16. Juni 2015
Marl

Landesmeisterschaft Beachvolleyball

Wie im letzten Jahr sorgten Franz Ovelhey mit seinem Team und Ramon Kral vom AfS Recklinghausen wieder für ein absolut professionelles Umfeld für die Beach-Volleyballer. Das Besondere an diesem Wettkampf sind die gemischten Mannschaften, bei dem jeweils eine Jungen-, eine Mädchen- und eine Mixed-Mannschaft für das Gesamtergebnis sorgen müssen.

Mit zwölf Mannschaften aus den fünf Regierungsbezirken war die Beach-Arena Hagenstraße am Albert-Schweitzer-/Geschwister-Scholl-Gymnasium, die auch für die Versorgung der Mannschaften im Cafeteria-Zelt sorgten, gut belegt.

Nach der Vorrunde setzten sich die Mannschaften vom Gymnasium Adolfinum aus Moers, vom Carl-Humann-Gymnasium aus Essen, vom Cusanus-Gymnasium aus Erkelenz und vom Carl-Schumann-Gymnasium aus Holzwickede durch. Im Viertelfinale ging es dann gegen die Gruppenzweiten aus den anderen Vorrundengruppen. Auch die Drittplatzierten mussten in der "Trostrunde" noch einmal ran, da beim Beachvolleyball auch die Plätze 5 bis 12 ausgespielt werden. Für diese Mannschaften gab es schließlich bei der abschließenden Siegerehrung Urkunden und einen Beach-Volleyball vom JTFO-Sponsor MOLTEN.

Die Verlierer der Halbfinal-Spiele, das Johannes-Keppler-Gymnasium aus Ibbenbüren und das Clara-Schumann-Gymnasium aus Holzwickede, belegten gemeinsam den dritten Platz und konnten sich beide über einen Pokal, Bronzemedaillen und die begehrten roten Landesmeister-Shirts freuen.

Im Endspiel standen sich wieder die üblichen Verdächtigen, das Gymnasium Adolfinum aus Moers und das Carl-Humann-Gymnasium aus Essen gegenüber. Bei den Mädchen war das Essener Team stärker und gewannen ihr Match glatt mit 2:0. Die Jungen und das Mixed spielten parallel auf benachbarten Feldern und so wurde aus den Augenwinkeln jeweils der Spielstand der anderen Partie beobachtet. Beide Spiele gingen schließlich in den dritten Satz. Schließlich gewannen die Humänner das hart umkämpfte Mixed mit 2:1 und damit die Landesmeisterschaft 2015. In diesem Moment des Erfolges erlahmte ein wenig die Konzentration der Essener Jungen und das Moerser Team konnte die Begegnung mit 2:1 für sich entscheiden. Noch auf dem Spielfeld wurden dann ein Freudentanz der Mannschaft des Carl-Humann-Gymnasiums aufgeführt und der Gesang "Berlin, Berlin ... wir fahren nach Berlin!" angestimmt.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten