Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Schach
Dienstag, 24. März 2015
Gütersloh

Landesmeisterschaft Schach

Die Rotunde des Kreishauses von Gütersloh bot den Schülerinnen und Schülern, die sich für das Landesfinale qualifiziert hatten, beste Voraussetzungen für ein hochklassiges Schachturnier. Ein heller, lichtdurchfluteter Raum, kein Lärm von außen und bestens ausgestattete Einzelspieltische … so konnte konzentriert an den Brettern gespielt werden. Dank dieser Rahmenbedingungen, der erfahrenen Organisation durch Christiane Offel und der routinierten Wettkampfleitung durch Ferdinand Schumacher und Frank Seliger ließ sich das Turnier auch mit höheren Maßstäben messen.

Nach der Begrüßung durch den Landrat des Kreises Gütersloh, Herr Sven-Georg Adenauer, ging es dann zügig an den 16 Tischen los. In den Wettkampfklassen II und III spielten jeweils alle Schulen gegeneinander, wobei pro Paarung an vier Brettern gespielt wurden. Im Gegensatz zu anderen Sportarten herrschte bei dem Schachturnier eine sehr ruhige, aber dennoch hoch konzentrierte Atmosphäre. Hektisch wurde es meist nur gegen Ende der Partien, wenn die Spieluhr gegen 00:00 tickte. Die letzten Züge mussten dann häufiger recht schnell gezogen werden, um die Spielzeit von 25 Minuten pro Partie einzuhalten. Erfreulich war in diesem Jahr die hohe Anzahl von Schülerinnen in den Mannschaften.

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir jemals solch enge und spannende Spiele hatten!“ befand Frank Seliger, der zusammen mit Ferdinand Schumacher schon viele Turniere erlebt hat. Keine Mannschaft konnte sich direkt absetzen und so blieb das Landesfinale bis zum Schluss spannend.

In der Wettkampfklasse II setzte sich schließlich die Mannschaft des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums aus Neunkirchen mit 6:2 Teampunkten vor der Mannschaft des Gymnasiums Schwertstraße aus Solingen durch und sicherte sich somit den Titel des Landesmeister 2015. Einen ehrenvollen dritten Platz belegte hier das Gymnasium Theodorianum aus Paderborn, welches nur aufgrund der geringeren Brettpunkte hinter den Solingern landete.

Beim jüngeren Jahrgang kamen die besten Schachspieler aus Bünde. Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium konnte sich mit 7:1 Teampunkten gegen das St. Ursula Gymnasium aus Brühl behaupten und damit die Landesmeisterschaft in der Wettkampfklasse III gewinnen.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten