Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Tennis
Montag, 22. Juni 2015
Mönchengladbach

Landesmeisterschaft Tennis

Nachdem der Sommer es bis Sonntag für die Outdoor-Sportarten gut angehen ließ, kam pünktlich am Morgen des Landesfinals im Tennis der gesamte Regen der letzten vier Wochen über NRW nieder. Schnell hatten Ausrichter und Wettkampfleitung entschieden, dass unter diesen Voraussetzungen, da kein Tennis im Freien möglich sein wird, die Spiele in der benachbarten Halle des TG Rot Weiss Mönchengladbach ausgetragen werden. Alle Spieler und Betreuer zeigten sich sehr zufrieden mit dieser Lösung.

In Mönchengladbach traten die Westfalen-Meister und die Nordrhein-Meister der Jungen und Mädchen in den Wettkampfklassen II und III gegeneinander an, um die NRW-Meister zu ermitteln. Vorangegangen waren zahlreiche Spielrunden auf Stadt-/Kreis- und Bezirksebene, bei denen sich schließlich die acht besten Mannschaften durchgesetzt hatten. Besonderer Anreiz in der Wettkampfklasse III war die Aussicht, sich als NRW-Landesmeister für das Bundesfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA im Herbst in Berlin zu qualifizieren.

Die Matches zeigten Spiele auf sehr hohem Niveau. Selbst die kleineren Mädchen spielten Powertennis, der so auf Asche wahrscheinlich nicht zu sehen gewesen wäre. Und bei den Jungen wurde erst recht nicht lange gefackelt. Schon beim Aufschlag, beim Return, spätestens aber nach dem dritten Ballwechsel wurde die Entscheidung gesucht.

Schließlich setzte sich in der Wettkampfklasse II das Friedrich-Bährens-Gymnasium aus Schwerte bei den Jungen gegen das Gymnasium am Moltkeplatz aus Krefeld durch und konnte mit der Goldmedaille um den Hals zurück nach Schwerte fahren.

Bei den großen Mädchen - besser gesagt bei den jungen Damen - setzte sich in der WK II das Lessing-Gymnasium in der Besetzung Carolina Bulatovic, Malin Büchner, Lilly Meister und Anne Hecker aus Düsseldorf souverän mit 5:1 gegen das Adalbert-Stifter-Gymnasium aus Recklinghausen durch.

Beim jüngeren Jahrgang ging es neben dem Landesmeistertitel um die Fahrkarte nach Berlin. Nach spannenden Einzel- und Doppelmatches konnten schließlich die Jungen des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums aus Recklinghausen den Siegerpokal und das Berlin-Ticket für die Wettkampfklasse III entgegen nehmen.

Bei den Mädchen ging es in der WK III unfassbar eng zu. Erst das abschließende letzte Doppel entschied über den Landesmeistertitel. Die Spielerinnen des Ernst-Kalkuhl-Gymnasiums aus Bonn gewannen das Doppel mit 6:0 und 6:0. Mit diesem Ergebnis drehten die Bonnerinnen noch einmal die Partie und gewannen schließlich mit dem hauchdünnen Vorsprung von einem Spiel. Freudestrahlend ließen sich Marie von Bracht, Lina Donauer, Lara Müller, Lena Schemmann und Miriam Buddrus vom Beigeordneten der Stadt Mönchengladbach, Dr. Gert Fischer, die Goldmedaillen umhängen und begleiten nun die Jungs aus Recklinghausen im September zum Herbstfinale von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten

Landesmeisterschaft NRW 2015


Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse WK II und III


Landesteilmeisterschaft Nordrhein 2015


Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse WK II und III


Landesteilmeisterschaft Westfalen 2015


Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse Halbfinale


Leitet Herunterladen der Datei einErgebnis WK II Jungen


Leitet Herunterladen der Datei einErgebnis WK II Mädchen


Leitet Herunterladen der Datei einErgebnis WK III Jungen


Leitet Herunterladen der Datei einErgebnis WK III Mädchen