Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Volleyball
Donnerstag, 19. Februar 2015
Paderborn / Marl

Landesmeisterschaft Volleyball

Den Anfang machten die Mädchen im Sportzentrum Maspernplatz in Paderborn, wo sie, dank der hervorragenden Organisation durch das Team um Karl Finke, Susanne Leweling und Hans Driller, auf vier Feldern beste Voraussetzungen für eine Landesmeisterschaft vorfanden. In den beiden Dreiergruppen kristallisierten sich schnell die Favoriten heraus. Vor den Augen der mitgereisten Betreuer, Fans und Ehrengäste entwickelten sich schließlich ganz unterschiedliche Endspiele.

In der Wettkampfklasse II setzten sich die Mädchen des Pascal-Gymnasiums aus Münster durch und vertreten damit als frischgebackener Landesmeister das Land Nordrhein-Westfalen beim Bundesfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA im Frühjahr 2015. Nicht nur körperlich, auch spielerisch waren die Münsteranerinnen den anderen Mannschaften überlegen ... kein Wunder mit drei Junioren-Nationalspielerinnen im Team. Im Endspiel musste sich das Gymnasium Remigianum aus Borken mit 2:0 Sätzen der Überlegenheit der Münsteranerinnen beugen und belegten einen tollen zweiten Platz

Beim jüngeren Jahrgang in der Wettkampfklasse III entwickelte sich ein hochspannendes Endspiel zwischen dem Carl-Humann-Gymnasium aus Essen und den Mädchen vom Reismann-Gymnasium aus Paderborn. Die Paderbornerinnen nutzten den Heimvorteil und gewannen, begleitet von einem fantastisch mitgehenden Publikum, das letzte Spiel des Tages schließlich mit 2:0 und fahren somit auch als Landesmeister zum Frühjahrsfinale JTFO. Besonderen Jubel gab´s bei der Familie Leweling: Sowohl Pia (Münster) als auch Anna (Paderborn) gehörten zu den Gewinnerteams und fahren gemeinsam nach Berlin.

Einen Tag später mussten die Jungen an´s Netz. In der August-Döhr-Sporthalle in Marl fanden zum wiederholten Mal die Landesmeisterschaften im Volleyball statt. Auch hier wurde ein würdiger Rahmen für ein Landesfinale von dem bewährten Organisationsteam rund um Franz Ovelhey und Ramon Kral geschaffen. Für die richtige Stimmung in der Halle sorgten insbesondere die mitgereisten Trommlerinnen aus Ibbenbüren und Essen. Nach sportlich guten Gruppenspielen setzten sich in beiden Wettkampfklassen die favorisierten Essener durch.

In der Wettkampfklasse III kam es zum Endspiel zwischen dem Antoniuskolleg aus Neunkirchen-Seelscheid und dem Carl-Humann-Gymnasium aus Essen. Die Humänner gewannen schließlich mit 2:0 und fahren im Mai als Landesmeister 2015 zum Bundesfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA.

Mit im Zug nach Berlin werden die Kollegen der Wettkampfklasse II sitzen. Auch beim älteren Jahrgang (WK II) setzten das mit Auswahlspielern gespickte Team des Carl-Humann-Gymnasiums aus Essen mit 2:0 gegen die Mannschaft des Bessel-Gymnasiums aus Minden durch.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten