Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Tennis
Freitag, 12. Juni 2015
Waltrop

Landesteilmeisterschaft Westfalen Tennis

Zwei Tage nach den Landesteilmeisterschaften Nordrhein wurde in Waltrop der Westfalenmeister im Tennis der Schulmannschaften ermittelt. Schon die ganze Woche herrschten beste äußere Bedingungen für Outdoor-Sportarten wie Golf und Tennis bei den vorausgegangenen Landesmeisterschaften. Die Wetterprognosen für den Spieltag der Landesteilmeisterschaft Westfalen sagten jedoch einen extrem heißen und sonnigen Tag voraus ... und sollten sich als zutreffend herausstellen.

Da alle Mannschaften schon frühzeitig angereist waren konnte auch mit Blick auf steigende Temperaturen im Tagesverlauf bereits um 9:30 Uhr gestartet werden. Dass das Turnier jedoch erst nach 17:00 Uhr enden sollte, konnte zu diesem Zeitpunkt noch keiner ahnen. Nach dem Einspielen der Mannschaften standen zunächst die Einzel auf dem Programm.

Bei den Jungen ging es recht schnell voran. Hier wurde nicht lange gefackelt, sondern die Bälle hart und risikoreich über das Netz gedroschen. Dies führte dazu, dass die Spiele jeweils in zwei Sätzen entschieden waren. Bei den Mädchen dauerten die Ballwechsel deutlich länger und gingen öfter über drei Sätze.

Bei den Jungen konnte sich das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium aus Recklinghausen mit 4:2 gegen das Märkische Gymnasium aus Iserlohn durchsetzen und fährt nun als Westfalenmeister der Wettkampfklasse III zum Landesfinale nach Mönchengladbach.

Beim älteren Jahrgang gab es einen hart umkämpften, hochklassigen und extrem spannenden Fight zwischen den Jungen des Adalbert-Stifter-Gymnasiums aus Castrop-Rauxel und dem Friedrich-Bährens-Gymnasium aus Schwerte. Nach den Einzeln stand es 2:2 und auch die Doppel gingen unentschieden aus, sodass am Ende die Anzahl der gewonnenen Sätze entscheiden musste. Hier hatten die Jungs aus Schwerte die Nase knapp mit 7:6 Sätzen vorne und fahren nun zum Duell der Landesteilmeister am 22. Juni an den Niederrhein.

Bei den Mädchen hatte das Adalbert-Stifter-Gymnasium zwei weitere heiße Eisen im Feuer. In der Wettkampfklasse III war die Mannschaft jedoch chancenlos. Die Mädchen der Bielefelder Marienschule führten schon nach den vier Einzeln uneinholbar mit 4:0, sodass in Absprache mit dem Gegner und der Turnierleitung auf die beiden abschließenden Doppel verzichtet wurde ... unter gesundheitlichen Aspekten genau die richtige Entscheidung.

In der Wettkampfklasse II der Mädchen kamen an diesem Tag Erinnerungen an das Marathon-Match von Michael Westphal seinerzeit im Davis-Cup oder an die Hitzeschlacht zwischen Ivan Lendl und Michael Chang hoch. Während die Jungen fast mit den Doppeln fertig waren, gingen die Mädchen des Städtischen Gymnasiums Antonianum aus Geseke und des Adalbert-Stifter-Gymnasiums aus Castrop-Rauxel mehrfach über drei Sätze. Nach über acht Stunden Turnier waren die Mädchen zum Schluss am Ende der Kräfte und der Konzentration. Schließlich wurde erst kurz nach 17:00 Uhr der Sieger im Match-Tie-Break ermittelt. Mit dem Ergebnis von 5:1, was sich viel deutlicher liest als es wirklich war, konnte sich die Mädchen des Adalbert-Stifter-Gymnasiums in der Besetzung Rebecca Müller, Emily Ruttkowski, Lara Walkenhorst, Lina Kirchner und Maja Wollenburg das Ticket zur Landesmeisterschaft 2015 sichern. Ein besonderes Lob gebührt jedoch auch den unterlegenen Alina Schmalz, Luisa Wapelhorst, Marie Cramer, Marina Maas und Celine Henkel aus Geseke, die eine bravouröse Leistung ablieferten ... was für ein Tag in Waltrop!


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten