Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Basketball
Mittwoch, 02. März 2016
Bad Honnef

Landesmeisterschaft Basketball (Mädchen)

Heimvorteil genutzt ... die Basketballerinnen von Schloss Hagerhof setzten sich auf heimischen Boden gegen die Meister aus den anderen Regierungsbezirken durch und feierten einen souveränen Doppelsieg bei den Landesmeisterschaften der Schulen 2016.

Wie im letzten Jahr so fand auch in 2016 die Landesmeisterschaft der Schulen im Basketball der Mädchen in Bad Honnef statt. In diesem Jahr war es aufgrund der Hallenproblematik nicht einfach, einen geeigneten Austragungsort mit vier Spielfeldern und erfahrenen Ausrichtern zu organisieren.

Michael Laufer und das Team von Schloss Hagerhof sagten jedoch spontan zu, als die Anfrage bezüglich der Austragung einer Landesmeisterschaft kam. Und wie immer fanden die teilnehmenden Mannschaften ein perfekt organisiertes Landesfinale vor. Selbst für die kostenfreie Verpflegung, die von der Sparkasse Bad Honnef dankenswerterweise gesponsert wurde, war gesorgt.

In zwei Dreiergruppen pro Wettkampfklasse traten die Regierungsbezirksmeister (RB Arnsberg hatte in diesem Jahr das Startrecht für je zwei Mannschaften) zunächst in Gruppenspielen gegeneinander an.

In der Wettkampfklasse III setzten sich die Mannschaften der International School aus Düsseldorf und von Schloss Hagerhof souverän in der Vorrunde durch und qualifizierten damit für das Halbfinale. Beide Teams gewannen auch ihre Halbfinalbegegnungen gegen die Hildegardis-Schule aus Bochum bzw. gegen das Otto-Hahn-Gymnasium aus Herne, so dass es zum finalen Showdown der beiden besten Mannschaften in der WK III kam. Im einem spannenden Endspiel konnten die Mädchen von Schloss Hagerhof ihren Heimvorteil nutzen und gewannen die Partie mit 34:23.

Eine ähnliche Konstellation gab es in der Wettkampfklasse II. Mit jeweils zwei Vorrundensiegen zogen die Mannschaften von Schloss Hagerhof und dem Gymnasium St. Xaver aus Bad Driburg in die Halbfinals. Während die Hagerhofer Mädchen sich deutlich mit 54 : 10 gegen das Team der International School durchsetzte und in das Endspiel einzog, verloren die Mädchen vom St. Xaver-Gymnasium ihr Halbfinale gegen die Mannschaft des Conrad-von-Soest-Gymnasium aus Soest knapp mit 31:26. Das Spiel um Platz 3 wurde jedoch gewonnen und so konnten die Bad Driburgerinnen mit der Bronzemedaille nach Hause fahren.

Somit standen sich im Endspiel der WK II die Teams aus Bad Honnef und Soest gegenüber, die bereits in der Vorrunde aufeinander getroffen waren. Und wie in der Vorrunde ließ die Mannschaft von Schloss Hagerhof keinen Zweifel aufkommen, wer in diesem Jahr den Landesmeistertitel holen würde. Nicht nur aufgrund der weit überlegenen Physis (drei Mädchen über 1,90 m!) setzten sich die Hagerhofer unter den Augen von Landestrainer Michael Kasch souverän mit 50:15 durch.

Natürlich war der Jubel bei der Siegehrung groß, schließlich fahren nun beide Mannschaften zum Frühjahrsfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA nach Berlin, wobei speziell die WK II Mannschaft von Schloss Hagerhof ein heißer Anwärter auf den Bundessieg sein könnte.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten

Ergebnisse


Leitet Herunterladen der Datei einWK II


Leitet Herunterladen der Datei einWK III