Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Fußball
Dienstag, 31. Mai 2016
Werdohl

Landesmeisterschaft Fußball (Mädchen)

Wetterkapriolen und Naturphänomene bestimmten neben den sportlichen Leistungen die Landesmeisterschaft Fußball 2016 bei den Mädchen. Starke Regenfälle am Tag vor dem Landesfinale verwandelten den Rasenplatz in ein weiches Geläuf und sorgten nicht nur beim Platzwart für besorgte Gesichter.

Nach den heftigen Regenfällen blieb der Tag der Landesmeisterschaft Fußball der Mädchen wundersamerweise trocken. Jedoch war es unmöglich den Platz am Vortag zu mähen, da die schweren Maschinen im Boden tiefen Fahrrinnen hinterlassen hätten. So war die Grashöhe denn am Wettkampftag etwas höher, was zu natürlich zu einem größeren Kraftverschleiß bei den Mädchen führte.

Bei der frühmorgentlichen Platzbegehung gaben die Organisatoren jedoch grünes Licht für das Turnier. Mit aufsteigender Sonne wich das Wasser in Form von Dampf aus dem Platz und es herrschte den Tag über ein schwül-warme Umgebungstemperatur. Dieses Zusammenspiel abiotischer Faktoren lieferte anscheinend die ideale Voraussetzung für das Schlüpfen einer speziellen Flugkäfer-Species. In kürzester Zeit war der Rasen bedeckt von aufsteigenden Insekten. Dieses Naturphänomen sorgte bei den Mädchen für spitze Schreie. Auf Anfragen der Betreuer hin blieb es den Mannschaften freigestellt zu spielen oder auch nicht. Bewundernswerterweise stellten sich die Mädchen dieser Herausforderung und zeigten von Beginn an großartigen Fußball.

In der Wettkampfklasse II spielte spielten die Sieger der Regierungsbezirke gegeneinander auf dem Naturrasen im Modus "Jeder gegen Jeden". Mit einer durchweg starken Leistung verwies die Mannschaft des Gymnasiums Nepomucenum aus Rietberg die anderen Mannschaften auf die Plätze und wurde am Ende des Tages ungeschlagen Turniersieger. Für die überglücklichen Rietbergerinnen bedeutete dies den Titel des Landesmeisters 2016 und, damit verbunden, das begehrte "Ticket" nach Berlin zum Herbstfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA 2016.

Eine ähnlich überragende Leistung lieferten die Mädchen des Fürstenberg-Gymnasiums aus Recke in der Wettkampfklasse III ab. Mit vier Siegen und einem Torverhältnis von 18:3 konnte die Mannschaft aus dem Regierungsbezirk Münster den Sieg für sich verbuchen und fährt nun ebenso zum Herbstfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA wie die älteren Mädchen aus Rietberg. Am Ende eines langen Wettkampftages konnten alle Mannschaften trockenen Fußes wieder die Rückreise antreten ... dies sollte bei den Jungen an nächsten Tag komplett anders werden.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten