Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Handball
Mittwoch, 09. März 2016
Gummersbach

Landesmeisterschaft Handball (Jungen)

Mehr geht nicht ... Halbsätze aus drei Worten haben zurzeit Konjunktur, aber treffender lässt sich die diesjährige Landesmeister-schaft der Schulen im Handball der Jungen nicht in Worte zu fassen. Gummersbach war eine tolle Bühne für das letzte Landesfinale vor den Osterferien.

Nach dem tollen Landesfinale der Mädchen am Tag zuvor gab es bei der Landesmeisterschaft der Jungen noch einmal eine Steigerung in allen Bereichen. Wieder einmal sorgte das Organisationsteam um Jürgen Töllner, Jürgen Thoenes, Gerhard Schürholz und Philipp Ising für den perfekten Ablauf dieses Turniers. Die angereisten Schulklassen samt Fans und Trommlergruppen lieferten für eine fantastische Stimmung in der Schwalbe-Arena.

Auf den Rängen schauten sich die Legenden des VfL Gummersbach, Klaus und Jochen Brand, Hansi Schmidt und Jochen Feldhoff mit fachkundigem Blick die Spiele an. Wie am Vortag war auch wieder viel Prominenz aus der Sportpolitik anwesend. Viele dieser Prominenten blieben bis zur Siegerehrung und überreichten zusammen mit den VfL-Profis Magnus Persson und Florian von Gruchalla den Mannschaften die Urkunden, Medaillen, Pokale und Bälle. Auch der Trainer des VfL Gummersbach, Emir Kurtagic, und weitere aktive Spieler des VfL schauten sich interessiert an, was der talentierte Nachwuchs zu bieten hatte.

Als "Sahnehäubchen" obenauf hatte sich ein Filmteam der Deutschen Schulsportstiftung (DSSS) angekündigt, welches die Atmosphäre dieser Landesmeisterschaft für einen Image-Film für JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA einfing. Jörg Krebs, DSSS-Vorstandsmitglied, zeigte sich bei der Siegerehrung sichtlich beeindruckt von der Stimmung und der Leidenschaft dieser Finalveranstaltung.

Im Modus "Jeder gegen Jeden" wurde auf den beiden Spielfeldern in der Schwalbe-Arena gegeneinander gespielt. Somit hatte jede Mannschaft vier Spiele. In den ersten drei Spielrunden setzten sich die favorisierten oberbergischen Mannschaften sowie die westfälischen Mannschaften aus Minden zunächst gegen die Vertretungen aus den anderen Regierungsbezirken durch.

In der letzten Spielrunde kam es dann zum erwarteten "Showdown" zwischen den Oberbergischen Mannschaften aus Gummersbach bzw. Marienheide und den beiden Mannschaften des Besselgymnasiums aus Minden. Sowohl in der WK II als auch in der WK III setzten sich die körperlich überlegenen Mindener, auch dank ihres überragenden Torhüters, klar mit 14:7 bzw. 14:6 durch und fahren nun als "Landessieger NRW 2016" gemeinsam im Zug nach Berlin zum Frühjahrsfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten