Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Judo
Mittwoch, 18. Mai 2016
Herne

Landesmeisterschaft Judo

Zubon, Uwagi, Ippon, Waza-ari ... wer an diesem Tag zufällig in die Sporthalle Im Sportpark Eickel kam, dem musste etwas japanisch vorkommen. Bereits zum wiederholten Mal war Herne der Austragungsort der Landesmeisterschaft der Schulen im Judo.

Dank der glänzenden Organisation durch Volker Gößling, Karlheinz Stump, Stephan Bode und Uwe Hellmich und der tatkräftigen Hilfe der Judo-Abteilung des DCS Wanne-Eickel e.V. wurden für die jungen Judokas wieder die allerbesten Bedingungen geschaffen. Große Kampfflächen, elektronische Anzeigen und ein erfahrenes Team an Kampfrichtern sorgten für perfekte Rahmenbedingungen.

Es traten jeweils Jungen- und Mädchenmannschaften in den Wettkampfklassen II und III gegeneinander an, die sich zuvor auf Regierungsbezirksebene qualifiziert hatten.

Bei den Mädchen war der Regierungsbezirk Arnsberg in beiden Wettkampfklassen nicht vertreten, so dass jeweils nur vier Mannschaften gegeneinander antreten mussten.

Dies und die Tatsache, dass die Schulen sehr diszipliniert mitarbeiteten und die Aufstellungen zügig bei der Wettkampfleitung vorlegten, sorgten für einen raschen Verlauf dieser Landesmeisterschaft.

In der Wettkampfklasse II setzten sich die Mädchen vom Ruhr-Gymnasium aus Witten glatt mit 6:0 Siegen durch und konnten so ungefährdet den Titel des "Landesmeisters Judo 2016" für sich verbuchen.

Ähnlich klar war der Erfolg bei den männlichen Judokas. Die Jungen des Goethe-Gymnasiums aus Dortmund setzten sich ungeschlagen mit 8:0 Siegen durch und sorgten somit für einen weiteren Landesmeistertitel in der bereits reichhaltigen Titelsammlung der Schule.

In der Wettkampfklasse III gab es neben der Aussicht auf den Landesmeistertitel noch einen weiteren großen Anreiz alles zu aus sich herauszuholen, nämlich das Ticket nach Berlin zum Herbstfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA 2016. Die Frage, wer im September in die Hauptstadt fahren darf, beantworteten in eindeutiger Art und Weise die Teams aus den Regierungsbezirken Düsseldorf und Münster.

Die Mädchen des Gymnasiums Rheindahlen aus Mönchengladbach fuhren 6:0 Siege ein und dürfen nun, ebenso wie die Jungen des Freiherr-vom Stein-Gymnasiums aus Münster (8:0 Siege), das Lied anstimmen: "Berlin, Berlin ... wir fahren nach Berlin!"


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten