Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Basketball
Donnerstag, 09. März 2017
Bad Honnef

Landesmeisterschaft Basketball (Mädchen)

Zum Abschluss der Hallensaison stand die Landesmeisterschaft der Schulen im Basketball auf dem Programm. Nachdem eine Woche zuvor in Paderborn bereits die Sieger bei den Jungen ermittelt wurden, ging es nun für die Mädchen in den Wettkampfklassen II und III um die Fahrkarte nach Berlin.

Austragungsort war zum wiederholten Mal einer der südlichsten Zipfel von NRW, nämlich Schloss Hagerhof in Bad Honnef. Unter der Leitung von Geschäftsführer Michael Laufer präsentierte sich Hagerhof wie immer als glänzend organisierter und herzlicher Gastgeber.

Da neben den Siegern aus den fünf Regierungsbezirken in diesem Jahr auch die zweitplatzierten Mannschaften aus dem Regierungsbezirk Detmold vertreten waren, wurde in der Vorrunde jeweils zwei Dreiergruppen gespielt.

Unter den Augen vom Landestrainer Leistungssport, Michael Kasch, konnten sich die jungen Basketballtalente für höhere Aufgaben empfehlen. Viele Spiele wurden mit einem deutlichen Ergebnis abgeschlossen, was auf ein größeres Leistungsgefälle zwischen den Mannschaften hindeutete.

Nach den Gruppenspielen qualifizierten sich in der Wettkampfklasse II die Mannschaften der Hildegardis-Schule aus Hagen, von Schloss Hagerhof aus Bad Honnef, des St. Ursula-Gymnasiums aus Dorsten und des Carl-Duisberg-Gymnasiums aus Wuppertal für die Halbfinalbegegnungen. In der WK III konnten sich für das Halbfinale die Teams des Theodor-Heuss-Gymnasiums aus Hagen und des Gymnasiums St. Xaver aus Bad Driburg sowie des Humboldt-Gymnasiums aus Düsseldorf und von Schloss Hagerhof durchsetzen. Mit überwiegend deutlichen Ergebnissen wurden die Halbfinals entschieden.

Im Finale der Wettkampfklasse II standen sich, wie bereits in der Vorrunde, die Mannschaften vom Schloss Hagerhof und des St. Ursula-Gymnasiums aus Dorsten gegenüber. Und wie bereits zuvor beim 46:16 Sieg der Hagerhoferinnen war das Team aus Bad Honnef auch im Endspiel zu stark für die Mädchen aus Dorsten. Der 48:13 Endspielsieg ging klar an Schloss Hagerhof, die sich an diesem Tag das vorletzte Ticket nach Berlin zum Frühjahrsfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA 2017 sichern.

Zu einem unglaublich spannenden Krimi entwickelte sich das Endspiel in der WK III zwischen den Teams vom Theodor-Heuss-Gymnasium aus Hagen und von Schloss Hagerhof. Mit unglaublichem Einsatz unter Mobilisierung der letzten Kraftreserven wogte das Spiel unter beiden Körben hin und her. Nie konnte sich eine Mannschaft entscheidend absetzen. Bis kurz vor Schluss betrug der Vorsprung einer Mannschaft nie mehr als 3 Punkte, was im Basketball nichts bedeutet. Das glücklichere Ende hatte dann jedoch die heimische Mannschaft vom Schloss Hagerhof für sich, die kurz vor Schluss den entscheidenden Freiwurf verwandelte ... kein Spiel für schwache Nerven und ein super Abschluss eines tollen Landesmeisterschaft. Unter dem tosenden Applaus des Publikums wurde der Abpfiff bejubelt und die Gesänge "Berlin, Berlin ... wir fahren nach Berlin!" hallten durch die Menzenberger Sporthalle.

Mit den beiden Landessiegern Basketball der Mädchen ist nun "Unser Team für Berlin!" für das Frühjahrsfinale JTFO Anfang Mai in Berlin komplett.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten