Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
SchwimmenSchwimmen - Wettkampfkl. IV
Dienstag, 09. Mai 2017
Neuss

Landesmeisterschaft Schwimmen JTFO (WK IV) & JTFP (WK II/III)

Nach der erfolgreichen Premiere des inklusiven Landesfinals Schwimmen im Vorjahr in Essen, gab es in diesem Jahr die Neuauflage für junge Schwimmerinnen und Schwimmer aus den Bereichen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA und JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS in Neuss.

Nachdem die Erstauflage in 2016 von allen Seiten sehr positiv bewertet wurde, sollte auch in diesem Jahr der Wettkampf wieder in Essen stattfinden. Aufgrund von technischen Problemen mit der Filteranlage stand das Bad für die Landesmeisterschaft in den Wettkampfklassen IV (JTFO) und II/III (JTFP) in diesem Jahr nicht zur Verfügung. Spontan erklärte sich der Ausschuss für den Rhein-Kreis Neuss bereit, den Wettkampf zu übernehmen. Mit Gisela Hug und ihren Kampfrichtern stand somit erfahrenes Team bereit, welches diese Meisterschaft souverän durchführte.

Nach den Vorausscheidungen auf Stadt- und Kreisebene hatten sich die jeweils sechs zeitschnellsten Schulmannschaften der Jungen und der Mädchen für diese Landesmeisterschaft qualifiziert. Aus dem Bereich JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS nahmen die Max von der Grün Schule aus Olpe, die LVR Förderschule aus Mönchengladbach, die Hugo-Kükelhaus-Schule aus Wiehl und Ernst-Klee-Schule aus Mettingen an diesem inklusiven Landesfinale teil.

Im Wechsel wurden jeweils das JTFO- und das JTFP-Wettkampfprogramm geschwommen. Den Abschluss bildete eine 8x25 Meter Inklusionsstaffel, bei der im Wechsel Schwimmerinnen und Schwimmer aus den JTFO- und JTFP-Mannschaften in´s Wasser gingen. Es war hierbei großartig mitzuerleben, wie sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam anfeuerten.

Den Sieg bei den JTFP-Mannschaften konnte die Hugo-Kükelhaus-Schule aus Wiehl für sich verbuchen, gefolgt von der Max von der Grün Schule aus Olpe. Auch in diesem Jahr konnte die Konkurrenz den Sieg der Hugo-Kükelhaus-Schule aus Wiehl nicht verhindern, obwohl der Seriensieger der letzten Jahren in diesem Jahr stark ersatzgeschwächt an den Start gegangen ist. Spannend war der Kampf um die Vizemeisterschaft, am Ende belegten die Schulen aus Olpe und Mönchengladbach punktgleich Platz 2. 

Im JTFO-Wettbewerb dominierte bei den Jungen die Mannschaft des Goethe-Gymnasiums aus Dortmund die übrige Konkurrenz. Mit einem Vorsprung von 25 Sekunden auf die zweitplatzierte Mannschaft des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums aus Remscheid sicherten sich die Dortmunderinnen die Landesmeisterschaft in der WK IV und damit das Ticket zum diesjährigen Bundesfinale in Berlin.

Mit einen sehr knappen Ergebnis wurde die Konkurrenz der Mädchen entschieden. Die Differenz zwischen der erstplatzierten Mannschaft vom Goethe-Gymnasium aus Dortmund und zweitplatzierten Mannschaft vom Carl-Friedrich-von-Weizsäcker Gymnasium aus Ratingen betrug nach den vier Staffeln und dem abschließenden Dauerschwimmen lediglich eine Sekunde. So konnten die Mädchen den Dortmunder Gesamterfolg komplettieren und fahren nun im September gemeinsam mit den Jungen zum Herbstfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten

Ergebnisse


Leitet Herunterladen der Datei einJungen


Leitet Herunterladen der Datei einMädchen