Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Triathlon
Dienstag, 04. Juli 2017
Bonn

Landesmeisterschaft Triathlon

Heimvorteil genutzt … die Mannschaft des Tannenbusch Gymnasiums aus Bonn erwies sich als das stärkste Team bei der Landesmeisterschaft der Schulen im Triathlon, welche in diesem Jahr rund um den Sportpark Nord in Bonn stattfand.

Nachdem der Triathlon-Wettbewerb in den letzten vier Jahren in Greven stattfand, war Bonn in diesem Jahr erstmalig der Austragungsort dieser Landesmeisterschaft..

Da es beim Triathlon im Vorfeld keine Ausscheidungswettbewerbe gibt, konnten die Schulen direkt für diese Landesmeisterschaft melden. Das die Attraktivität dieses Wettbewerbs sehr hoch ist, zeigt die Größe des Starterfeldes. 25 gemeldete Schulen mit jeweils 6 Mannschaftsmitgliedern, zuzüglich Lehrer und Fahrräder bedeuteten einen erheblichen organisatorischen Aufwand für Akkreditierung, Streckenposten, Absperrungen, Zeitnahme usw. Für die reibungslose Organisation dieses Wettbewerbs sorgten zahlreiche Helfer vom SSF Bonn zusammen mit dem Triathlon-Verband Nordrhein-Westfalen und dem Ausschuss für den Schulsport der Stadt Bonn

Rund um den Sportpark Nord fanden die Athleten eine anspruchsvolle Strecke vor, die es im Team zu bewältigen galt. Und auch das Wetter spielte mit. Temperaturen um 23 Grad und nur leichter Wind waren ideale Voraussetzungen für den Triathlon-Wettbewerb.

Zunächst ging es für die Mannschaften - bestehend jeweils aus drei Mädchen und drei Jungen - auf den 50 Meter Bahnen im Schwimmbad auf die 200 Meter-Strecke. Sobald der letzte Schwimmer der Mannschaft aus dem Bad kam, lief dieser zur Wechselzone, wo bereits der erste Radfahrer bereit stand, die 3 km lange Strecke um das Stadion herum zu absolvieren. Den Abschluss bildete das Laufen. Ebenfalls um das Stadion herum galt es für jedes Teammitglied eine ca. 1000 Meter lange Laufstrecke zu bewältigen. Hier wurde dann auch schließlich der Wettbewerb entschieden. Nachdem das Friedrich-Bährens-Gymnasium aus Schwerte nach Schwimmen und Radfahren eine lange Zeit in aussichtsreicher Position auf den Gesamtsieg lag, erwiesen sich die Schülerinnen und Schüler vom Tannenbusch-Gymnasium aus Bonn als die schnellsten Läufer.

Mit einer Gesamtzeit von 1:20,56 hatte das Team vom Tannenbusch-Gymnasium am Ende fast zwei Minuten Vorsprung (1:22,06) auf die zweitplatzierte Mannschaft vom Friedrich-Bährens-Gymnasium. Mit einer Zeit von 1:26,26 sicherte sich das Triathlon-Team vom Norbert-Gymnasium aus Dormagen denkbar knapp vor dem Gymnasium Lechenich (1:26,51) die Bronzemedaille.

Somit wird die Mannschaft vom Tannenbusch-Gymnasium als Vertreter Nordrhein-Westfalen zum Bundesfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA im September 2017 nach Berlin fahren.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten