Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Volleyball
Donnerstag, 16. Februar 2017
Marl

Landesmeisterschaft Volleyball (Jungen)

Doppelsieg auch für Essen ... ein Tag nach dem zweifachen Erfolg der Mädchen vom Pascal-Gymnasium legten auch die Humänner nach. Mit souveränen Vorstellungen konnten die Mannschaften des Carl-Humann-Gymnasiums in beiden Wettkampfklassen den Landessieg 2017 verbuchen.

Bereits zum neunten Mal fanden in diesem Jahr die Landesmeisterschaft der Schulen im Volleyball der Jungen in Marl statt.

Und wieder einmal sorgte das Team von Organisator Franz Ovelhey zusammen mit dem Ausschuss für den Schulsport im Kreis Recklinghausen und den Helferinnen und Helfern vom Alberst-Schweitzer-/Geschwister-Scholl-Gymnasiums für allerbeste Wettkampfbedingungen.

Erfahrene Schiedsrichter an den Netzen leiteten souverän die durchweg fairen Spiele und trugen so zum perfekten sportlichen Ablauf dieses Landesfinals bei.

Für das leibliche Wohl sorgte der VC Marl mit Kaffee und Kuchen und leckerer Currywurst als kulinarisches Highlight (Spötter behaupten, dass sich einige Mannschaften nur aus diesem Grund für die Landesmeisterschaften qualifizieren würden).

Es wurde, wie bei den Mädchen am Tag zuvor, im Wettkampfmodus zwei Vorrundengruppen á 3 Mannschaften mit den Siegern aus den fünf Regierungsbezirken zuzüglich der Vizemeister aus dem RB Detmold gespielt.

Die Rollen waren schnell verteilt. Es gab kein einziges 3-Satz-Spiel und die Spielverläufe mehr oder weniger eindeutig. So qualifizierten sich für die Endspiele die Mannschaften aus Köln und Essen (WK II) sowie aus Paderborn und Essen (WK III).

In der Wettkampfklasse III kam es zum ungleichen Duell zwischen den Mannschaften des Reismann-Gymnasiums aus Paderborn und des Humann-Gymnasiums aus Essen. Obwohl sehr spielstark hatten die Paderborner gegen die körperlich haushoch überlegenen Essener kein Chance und unterlagen im Endspiel ehrenvoll mit 25:12 und 25:15 in zwei Sätzen.

In Endspiel der WK II leisteten die Jungen des Georg-Büchner-Gymnasiums aus Köln auch erbitterten Widerstand gegen die starke Mannschaft aus Essen, mussten sich am Ende aber auch mit 0:2 Sätzen den Humännern geschlagen geben.

Somit fährt das Carl-Humann-Gymnasium aus Essen, ebenso wie die Mädchen des Pascal-Gymnasiums aus Münster, mit zwei Mannschaften als Vertreter der Farben von Nordrhein-Westfalen zum Frühjahrsfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA 2017.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten