Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Tennis
Mittwoch, 21. Juni 2017
Mönchengladbach

Landesteilmeisterschaft Nordrhein Tennis

Nachdem einen Tag zuvor die Westfalenmeister ermittelt wurden, trafen am Mittwoch auf der Tennisanlage des TG Rot-Weiss Mönchengladbach die Sieger aus den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf aufeinander. Gesucht wurde der Vertreter für den Nordrhein für das Landesfinale Tennis 2017 in Kamen.

Der vorletzte Schritt zum Landesmeistertitel im Tennis wurde wieder in Mönchengladbach getan. Bei herrlichstem Wetter trafen die Siegermannschaften aus den beiden Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf auf der wunderschönen Tennisanlage der TG Rot-Weiss aufeinander. Der hohe Baumbestand rund um die Tennisanlage sorgte für genug Schatten für die Spielerinnen und Spieler. Die Plätze zeigten sich in bestem Zustand, sodass Platzfehler die Seltenheit blieben.

Wieder stark vertreten war in diesem Jahr die "Sportstadt" Düsseldorf. Mit dem Cecilien-Gymnasium und dem Marie-Curie-Gymnasium stellte die Landeshauptstadt diesmal zwei von acht Teams. Die Mannschaften des Stiftischen Gymnasiums aus Düren, von Schloss Hagerhof aus Bad Honnef, des Helmholtz-Gymnasiums aus Essen, des Erftgymnasiums aus Bergheim, des Norbert-Gymnasiums aus Dormagen uns des Gymnasiums Baesweiler komplettierten das Starterfeld.

Angesetzt waren vier Einzel und zwei Doppel. Während die Entscheidung in der WK II und III der Jungen und in der WK II der Mädchen bereits nach den vier Einzeln gefallen waren und sich die Parteien angesichts der Hitze darauf einigten auf die beiden bedeutungslos gewordenen Doppel zu verzichten, ging es in der WK III der Mädchen eng zu. Nach dem letzten Einzel stand es 3:1 für das Team von Schloss Hagerhof, so dass die gegnerische Mannschaft vom Marie-Curie-Gymnasium aus Düsseldorf noch die Chance hatte über die anschließenden Doppel den Gesamtsieg einzufahren. Beide Doppel gingen jedoch an die Mannschaft aus Bad Honnef.

Wie bereits am Tag zuvor beim Westfalenfinale gingen die unterlegenen Mannschaften als drittbeste Schulmannschaften aus NRW hochdekoriert aus der Siegerehrung hervor. Für die Mannschaften des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums aus Leverkusen, des Marie-Curie-Gymnasiums aus Düsseldorf, des Albertus-Magnus-Gymnasiums aus Bergisch Gladbach und des Abtei-Gymnasiums aus Brauweiler gab es Urkunden, Medaillen, JTFO-T-Shirts und einen Pokal.

Die siegreichen Mannschaften des Cecilien-Gymnasiums aus Düsseldorf (WK II Mädchen), von Schloss Hagerhof aus Bad Honnef (WK III Mädchen), des Helmholtz-Gymnasiums aus Essen (WK II Jungen) und des Norbert-Gymnasiums aus Dormagen (WK III Jungen) sicherten sich den Titel des Nordrheinmeisters 2017 und dürfen somit in drei Wochen zum Landesfinale Tennis 2017 in Kamen wiederkommen.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten