Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Tennis
Dienstag, 20. Juni 2017
Waltrop

Landesteilmeisterschaft Westfalen Tennis

Game, Set and Match ... gesucht wurde der Westfalenmeister im Tennis 2017. Auf der Anlage des TuS Ickern trafen die Sieger aus den Regierungsbezirken Arnsberg, Detmold und Münster aufeinander und ermittelten an diesem Tag die Vertreter aus Westfalen für das Landesfinale Tennis 2017.

Anders als beim Halbfinale zwei Wochen vorher, als wegen Sturm- und Regenwarnung auf die Halle ausgewichen werden musste, meinte es das Wetter beim Westfalenfinale besonders gut mit den Mannschaften. Strahlender Sonnenschein und sehr hohe Temperaturen stellten die Spielerinnen und Spieler jedoch vor besondere Herausforderungen. Ausreichende Flüssigkeitszufuhr, Tragen von Kopfbedeckung, Aufsuchen von Schattenplätzen in den Spielpausen und oftmaliges Wässern der Plätze waren die wichtigsten Dinge an diesem Tag.

Qualifiziert hatten sich über ein Halbfinale die Mannschaften des Gymnasiums Petrinum aus Dorsten (WK II Mädchen), des Gymnasiums St. Christophorus aus Werne (WK III Mädchen), des Märkischen Gymnasiums aus Iserlohn (WK II Jungen) und des Gymnasium Nepomucenum aus Rietberg (WK III Jungen). Diese Teams trafen auf die Sieger aus dem Regierungsbezirk Detmold, welche in diesem Jahr als Finalisten automatisch gesetzt waren.

Während die Entscheidung in der WK II der Jungen und in der WK III der Mädchen bereits nach den vier Einzeln gefallen waren und sich die Parteien darauf einigten angesichts der Hitze auf die beiden bedeutungslos gewordenen Doppel zu verzichten, ging es in der WK III der Jungen und der WK II der Mädchen ganz eng zu. Bei gleicher Punktzahl entschieden hierbei die höhere Anzahl der gewonnenen Sätze.

Die unterlegenen Mannschaften konnten sich bei der Siegerehrung über Bronzemedaillen, T-Shirts, Urkunden, einen Pokal und den Titel "drittbeste Schulmannschaft in NRW im Tennis" freuen.

Für die siegreichen Mannschaften von der Marienschule aus Bielefeld (WK II Mädchen), des Gymnasiums St. Christopherus aus Werne (WK III Mädchen), des Märkischen Gymnasiums aus Iserlohn (WK II Jungen) und des Gymnasiums Petrinum aus Dorsten (WK III Jungen) gab es mit dem Titel des Westfalenmeister das Ticket zum Landesfinale im Juli 2017 in Kamen.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten