Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Dienstag, 23. Juli 2013

Landesfinale im Fußball der Förderschule 'Geistige Entwicklung'

Beim Landesfinale im Fußball der Förderschulen für 'geistige Entwicklung' trafen die Schulen aus Frechen (Paul-Kraemer-Schule), Gescher (Schule Haus Hall), Arnsberg und Attendorn (St.Laurentius Schule) aufeinander. In verschiedenen Turnierrunden hatten sich diese 4 Mannschaften für das Finale qualifiziert, insgesamt hatten sich 76 Schulmannschaften aus NRW in diesem Schuljahr um den Titel -Landesmeister NRW im Fußball - beworben. Die Organisation des Landesturniers erfolgte durch die Lebenshilfe NRW.

Das Turnier richtete die Paul-Kraemer Schule aus Frechen auf ihrem Sportplatz aus. Insgeheim hatte sich die Paul-Kraemer Schule leichte Siegchancen ausgerechnet, doch schon im ersten Spiel gegen den späteren Sieger aus Attendorn verloren die Frechener ihr Spiel mit 3:5, damit waren alle Siegambitionen dahin. Die St. Laurentius Schule aus Attendorn spielte ein super Turnier, ohne Niederlage zog die Mannschaft ins Halbfinale ein. Dort gewannen sie gegen die Mannschaft aus Gescher und auch im Finale überzeugte die Mannschaft bei ihrem Sieg gegen die Arnsberger Mannschaft.

Damit ist die St. Laurentius Schule aus Attendorn nicht nur Sieger beim Landesfinale NRW der Förderschulen für 'geistige Entwicklung', sondern auch Vertreter des Landes NRW beim Bundesfinale JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS in Berlin.
Wir drücken der Attendorner Mannschaft für Berlin die Daumen und wünschen ihr viel Erfolg beim Turnier in Berlin!


Landessportfest der Schulen