Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Freitag, 22. November 2013

Landesfinale NRW der Förderschulen Körperliche und motorische Entwicklung im Tischtennis und Rollstuhlbasketball

Am 11.11. und 12.11. fand in der Sportschule Kamen-Kaiserau das Paralympicslandesfinale NRW der Förderschulen Körperliche und motorische Entwicklung in den Sportarten Tischtennis und Rollstuhlbasketball statt.

Die jeweiligen Bezirksmeister der verschiedenen Regierungsbezirke trafen sich in der Sportschule Kamen-Kaiserau, um den Landesmeister NRW im Tischtennis und Rollstuhlbasketball zu ermitteln.

Im Tischtennis trafen die Mannschaften der Anna Freud Schule aus Köln, der Max von der Grün Schule aus Olpe, der Helen Keller Schule aus Essen und der Erich Kästner Schule aus Oelde aufeinander. Jeweils 4  Spieler gehörten zu einer Schulmannschaft, der Wettkampf wurde in Einzel als auch Doppelspielen durchgeführt. Sehr überlegen gewannen die Spieler der Anna Freud Schule diesen Wettbewerb. Im gesamten Spielverlauf gaben sie keinen Punkt ab und siegten am Ende mit 6:0 Punkten vor der Max von der Grün Schule aus Olpe. Platz 3 belegte die Essener Mannschaft und der 4. Platz ging an die Oelder Tischtennismannschaft.

Damit ist die Anna Freud Schule aus Köln Landesmeister im Tischtennis und vertritt das Land NRW beim Bundesfinale JTFP in Berlin im Mai 2014.

Beim Rollstuhlbasketball trafen die Mannschaften aus Oelde (Erich Kästner Schule), Duisburg (Christy Brown Schule), Bonn /St. Augustin (IGS Bonn-Beul/Frida Kahlo Schule) und Köln (Anna Freud Schule) aufeinander.

Am ersten Turniertag spielten die einzelnen Schulmannschaften jeweils gegeneinander. Zu Beginn dieser Spielrunde kam es zur Begegnung zwischen den Favoriten aus St. Augustin / Bonn und Köln. Sehr eindeutig ging der Sieg in diesem Spiel an die Augustin / Bonner Mannschaft (22:15). Auch die anderen Spielpaarungen hatten sehr klare Ergebnisse, so dass die Finalpaarungen für den Dienstag sehr eindeutig waren.

Im Spiel um Platz 3 trafen die Schulen aus Oelde und Duisburg aufeinander. Hier konnten die jungen Rollibasketballer aus Oelde die Partie sehr lange offen gestalten, doch verloren sie am Ende mit 11:16.

Ähnlich spannend verlief die Finalpaarung zwischen St. Augustin/ Bonn gegen Köln. In der ersten Halbzeit hielten die Kölner die Partie noch offen, doch in der 2. Halbzeit machten die Schüler aus St. Augustin / Bonn alles klar und siegten letztlich souverän mit 15:10.

Damit sind die Frida Kahlo und Bonner Schüler erstmals Landesmeister NRW geworden und vertreten NRW beim Bundesfinale JTFP in Berlin beim Rollstuhlbasketball.

Das Paralympicslandesfinale NRW beinhaltete nicht nur den Wettkampfsport, zwischen den einzelnen Spielen und Spielpaarungen hatten die Schüler noch Zeit genug für Gespräche und am Abend kam es zu bunt gemixten, aber  sportlich fairen Fußball- und Rollstuhlbasketballspielen in der Sporthalle.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten