Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Badminton
Mittwoch, 13. März 2019
Mülheim a. d. Ruhr

Landesmeisterschaft Badminton

Zum wiederholten Mal trafen die besten Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen in der Innogy-Sporthalle in Mülheim an der Ruhr zur Landesmeisterschaft der Schulen im Badminton aufeinander... und wieder sollte das Team der Luisenschule aus Mülheim das Maß aller Dinge sein.

Zur Begrüßung der Mannschaften war auch die "Hausherrin" der innogy-Sporthalle, die Bürgermeisterin der Stadt Mülheim, Frau Margarete Wietelmann, erschienen und richtete einführende Worte an die Mannschaften.

Hoher Besuch erhielt das Landesfinale auch seitens des Sportfachverbandes. Der Vizepräsident des Deutschen Badminton-Verbandes, Karl-Heinz Zwiebler, ließ es sich nicht nehmen dieser Landesmeisterschaft beizuwohnen und die jungen Nachwuchsspieler zu sichten.

In bewährter Manier sorgte die Wettkampfleitung Reinhard vom Hövel (1. BV Mülheim), Tanja Kruppa (Deutscher Badminton Verband) und Patrick Schober (Badminton Verband Nordrhein-Westfalen) für einen reibungslosen Ablauf der Landesmeisterschaft und eine schnelle Aufbereitung der Ergebnisse.

In den Wettkampfklassen II und III trafen die Sieger aus den fünf Regierungsbezirken im Modus "Jeder gegen Jeden" aufeinander, wobei die WKII-Mannschaft des Gymnasiums Schloss Neuhaus aus Paderborn kurzfristig absagen musste.

Die Teams, bestehend aus vier Mädchen und vier Jungen, hatten pro Begegnung jeweils ein Jungendoppel, ein Mädchendoppel, zwei Jungeneinzel, zwei Mädcheneinzel sowie ein gemischtes Doppel zu spielen.

Die beiden Mannschaften der Luisenschule aus Mülheim an der Ruhr, welche mit zahlreichen Auswahlspielern besetzt waren, wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten schließlich in beiden Wettkampfklassen die Landesmeisterschaft 2019 für sich entscheiden.

In der Wettkampfklasse II konnten alle Partien gewonnen werden, wobei im gesamten Turnierverlauf lediglich ein Damendoppel gegen die starke Mannschaft des Tannenbusch-Gymnasiums aus Bonn abgegeben wurde. Die Bonner belegten damit auch den zweiten Platz, da lediglich die Begegnung mit den Mülheimern verloren ging.

In der Wettkampfklasse III lief es noch dominanter für die Mülheimer. Ungeschlagen, ohne Spiel- und Satzverlust konnte sich auch das jüngere Team der Luisenschule den Titel 2019 und damit das Ticket zum Frühjahrsfinale Jugend trainiert für Olympia & Paralympics, welches vom 07.05. - 11.05.2019 in Berlin stattfindet, vor der Mannschaft des Gymnasium Canisianum aus Lüdinghausen sichern.


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten

Ergebnisse


Öffnet externen Link in neuem FensterWK II


Öffnet externen Link in neuem FensterWK III