Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
GerätturnenGerätturnen - Wettkampfkl. IV
Donnerstag, 23. Januar 2020
Köln

Landesmeisterschaft Gerätturnen (WK IV)

Die ersten Landesmeistertitel der Schulen wurden in diesem Jahr in Köln vergeben. In der Sporthalle der Heinrich-Böll-Gesamtschule turnten Jungen und Mädchen der Wettkampfklasse IV auf den Gerätebahnen und bei den Sonderprüfungen um die ersten Tickets nach Berlin.

Unter sehr guten Bedingungen und perfekt organisiert von Birgit Dittmar wurde an diesem Tag auf hohem Niveau geturnt.

Nach dem musikalisch begleiteten Einmarsch der Mannschaften begaben sich die 5 Siegermannschaften der Mädchen aus den jeweiligen Regierungsbezirken an ihre Stationen. Bei den Jungen waren dieses Jahr die Sieger aus den Regierungsbezirken Detmold, Köln sowie Münster vertreten.

Neben drei Gerätebahnen mussten drei Sonderprüfungen (Tauklettern, Standweitsprung und Sprint-Umkehrstaffel) absolviert werden. Die Gerätebahnen A (Reck, Boden und Sprung) und B (Schwebebalken, Boden und Parallelbarren) mussten von allen Mannschaftsmitgliedern als Einzelübung geturnt werden. In der Gerätebahn C hatten alle Mannschaftsmitglieder die Gruppenübungen 1 (Boden) und 2 (Langbank) in einem Durchgang zu absolvieren. Die Partnerübung 3 (Boden) wurde paarweise geturnt.

Bei den Jungen sicherte sich die Mannschaft der Kardinal-von-Galen-Realschule aus Mettingen (6 Rangpunkte) denkbar knapp vor dem Ratsgymnasium Bielefeld (7 Rangpunkte) den Landesmeistertitel 2020 und damit verbunden das begehrte Ticket nach Berlin zum Frühjahrsfinale von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics.

Äußerst knapp ging es bei den Mädchen zu. In der Endabrechnung lagen die Mannschaften vom Cusanus Gymnasium aus Erkelenz und vom Goethe-Gymnasium aus Dortmund gleichauf. Entsprechend dem Regelwerk wurden nun vorrangig die Platzierungen bei den turnerischen Elementen, also den Gerätebahnen, zur Entscheidungsfindung herangezogen, doch auch hier gab es Punktgleichheit, so dass schließlich die bessere Platzierung beim Tauklettern den Ausschlag zugunsten des Cusanus Gymnasiums gab, das nun als Landesieger 2020 gemeinsam mit den Mettinger Jungen zum Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia & Paralympics vom 03. - 07. Mai 2020 in Berlin fahren darf. Herzlichen Glückwunsch!


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten