Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland
Nordrhein-Westfalen - Landessportfest der Schulen
Handball
Donnerstag, 13. Februar 2020
Gummersbach

Landesmeisterschaft Handball (Jungen)

Wuppertal, zum zweiten! Nachdem die Mädchen am Vortag bereits ihre Siegerinnen ermittelt hatten, waren nun die Jungs an der Reihe und zeigten tollen Handball und spannende Spiele – Jugendhandball der Extraklasse!

Bot die „Schwalbe-Arena“ in Gummersbach schon am gestrigen Tag eine tolle Atmosphäre, so waren diesmal aufgrund der Teilnahme zweier Teams aus dem Oberbergischen Kreis, dem ortsansässigen Lindengymnasium in der WK III sowie der Gesamtschule Marienheide in der WK II, die Ränge mit zahlreichen Zuschauern besetzt. Besonders die Trommelgruppe aus Marienheide sorgte für eine stimmungsvolle Akustik während des Turniers.  Durch die perfekte Organisation von Barbara Nohl, Geschäftsführerin des Ausschusses für den Schulsport im Oberbergischen Kreis (OBK), die sogar einen eigens erstellten Einspielfilm sowie einen Live-Ticker des OBK umfasste, war somit der Boden geebnet für ein spannungsvolles Turnier.

Im Modus „Jeder gegen Jeden“ traten die jeweiligen Sieger der 5 Regierungsbezirke gegeneinander an.

In der WK II setzten sich die Schüler der Gesamtschule Marienheide nur scheinbar mühelos mit 8:0 Punkten durch. So mussten sie in einer äußerst intensiven Partie im 3. Spiel gegen die Wuppertaler Mannschaft bis zur letzten Minute um den knappen 12:11 Erfolg zittern, um dann gegen das Besselgymnasium Minden, welches ebenfalls bis dahin noch kein Spiel verloren hatte, in ein echtes Endspiel zu gehen. Unter großem Zuschauerinteresse gelang hier in einem ebenfalls packenden Spiel ein 14:9 Erfolg, das die Landesmeisterschaft bedeutete und „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“ durch die Halle schallen ließ! Für die Mindener blieb es damit beim sehr respektablen 2. Platz. Gleichzeitig spielten auf dem Nachbarfeld die Friedrich-Harkort-Schule aus Herdecke und die Jocobus-Nünning-Gesamtschule aus Borken um den 4. Platz, den schließlich die Vertreter aus der Bezirksregierung Arnsberg erreichten.

In der WK III gab es viele knappe Spiele zu verfolgen mit einem Sieger, der ebenfalls erst in der letzten Spielrunde ermittelt werden konnte. Sah zunächst das Eickel-Gymnasium aus Herne nach drei Siegen aus den erst drei Partien nach dem kommenden Gewinner aus, so war es in der letzten Partie die Verbundschule Hille, die nach einem vorherigen Sieg gegen die Herner nun gegen das Joseph-König-Gymnasium aus Haltern gewinnen musste. Der verdiente 15:8 Erfolg bedeutete schließlich das Ticket nach Berlin für die Vertreter der Bezirksregierung Detmold!

Die abschließende Siegerehrung wurde durchgeführt von Thomas Gunkel, Schulrat und Vorsitzender des Ausschusses für den Schulsport des OBK, sowie von Udo Kolpe, dem Vorsitzenden des Handballkreises Oberberg. Auch zwei Spieler der 1. Herrenmannschaft des VfL Gummersbach waren bei der Siegerehrung wie am Vortag anwesend; diesmal gratulierten Alexander Herrmann und Fynn Herzig allen Teilnehmern persönlich und beendeten damit einen sehr gelungenen Handballtag.

 

 

Weitere Bilder und Informationen unter: 

http://www.obk.de/cms200/aktuelles/artikel/2020-01-21_oeb.shtml 

Quelle: Oberbergischer Kreis (Philipp Ising)


Landessportfest der Schulen

Förderer des Landessportfestes der Schulen

  • Sparkassen
  • Molten