Sportland.nrw

19. INTERNATIONALER WORKSHOP "Spitzensport im Jahr der Olympischen Sommerspiele - Strukturen und Wissen" am 07./08. Juni 2004 in Marl

Veranstalter:
Verein Ruhrolympiade e.V., Sportjugend im KreisSportBund Recklinghausen e.V., Kreis Recklinghausen, Sportstiftung NRW, LandesSportBund Nordrhein-Westfalen e.V. (Landesausschuss Leistungssport, Sportjugend),
Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport NRW unter Mitwirkung der Deutschen Sporthochschule Köln

Tagungsleitung:
MR Dietmar Hiersemann,
Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport NRW und Mitglied im Landesausschuss Leistungssport des LandesSportBundes NRW

Programmablauf
Öffnet internen Link im aktuellen FensterMontag, 07. Juni 2004
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDienstag, 08. Juni 2004

  

Montag, 07. Juni 2004

  • 09.00 Uhr Eröffnung
    Werner Stürmann, Abteilungsleiter Sport im Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport NRW
    Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Mester, Deutsche Sporthochschule Köln

  • 09.10 Uhr Grußworte
    Hans-Jürgen Schnipper, Landrat des Kreises Recklinghausen
    Dr. Gerd Willamowski, Vorsitzender des Vereins Ruhrolympiade e.V. und Verbandsdirektor des Kommunalverbandes Ruhrgebiet
    Uta Heinrich, Bürgermeisterin der Stadt Marl

  • 9.20 Uhr Referat 1
    Ressourcen des olympischen Erfolgs - die deutschen Spitzensportstrukturen im internationalen Vergleich
    Prof. Dr. Helmut Digel, Vizepräsident des Internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF)

  • 10.00 Uhr KAFFEEPAUSE

  • 10.15 Uhr Referat 2
  • Netzwerk Wissen für Training und Leistung - Inhalt und Organisation
    Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Mester, Deutsche Sporthochschule Köln

  • 10.45 Uhr Diskussion zu den Referaten unter Einbeziehung des Plenums
    Moderation: Detlef Gerber, LandesSportBund NRW
    Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Mester, Deutsche Sporthochschule Köln
    Prof. Dr. Helmut Digel, Vizepräsident des Internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF)
    Grit Weinert, Nordrhein-Westfälischer Triathlon-Verband
    Christopher Hallmann, Zehnkampf, Deutscher Meister A-Jugend 2002

  • 11.45 Uhr MITTAGESSEN

  • 12.45 UHR ARBEITSKREISE:
    Arbeitskreis 1:Trainingswissenschaftliche Erkenntnisse zwischen Praxis und Labor - Teil 1
    Moderation: Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Mester, Deutsche Sporthochschule Köln

    • Kraft: Diagnostik und Training, Praxis- und Laborverfahren, isometrische/isokinetische/dynamische Diagnostik, Trainingsumsetzungen (Theorie und Praxisdemonstrationen)
      Dr. Heinz Kleinöder, Deutsche Sporthochschule Köln

    • Diagnostik von Training und Leistung im Rudersport
      Volker Grabow, Universität Dortmund, Ruderweltmeister 1983/1985

    • Erfahrungen mit leichtathletischen Talenttests: Design, Durchführung, Ergebnisse
      Uwe Mäde, Leichtathletik-Verband Nordrhein

    Arbeitskreis 2: Psychologische Erkenntnisse für die Talentauswahl und Talentförderung
    Moderation: Prof. Dr. Jürgen Beckmann, Universität Potsdam

    • Talentdiagnostik aus sportpsychologischer Sicht
      Dr. Anne-Marie Elbe, Universität Potsdam

    • Welchen Beitrag kann die Sportpsychologie zur Talententwicklung leisten?
      Prof. Dr. Jürgen Beckmann, Universität Potsdam

    • Leistungsdiagnostik im FLVW als Grundlage für eine effiziente Talentförderung im Fußballsport: Fußball-Fitness und psycho-mentale Persönlichkeitsmerkmale
      Prof. Dr. Roland Naul, Universität Duisburg-Essen
      Detlef Brüggemann, Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW)
      Christiane Völz und Birger Altenbeck, Universität Duisburg-Essen

    Arbeitskreis 3: Verbundsystem Schule und Leistungssport in NRW - Ergebnisse einer wissenschaftlichen Untersuchung
    Moderation: Prof. Dr. Klaus Cachay, Universität Bielefeld, und Prof. Dr. Ansgar Thiel, Universität Tübingen

    • Arne Halle und Hilke Teubert, Universität Bielefeld

  • 15.30 Uhr KAFFEEPAUSE

  • 16.00 Uhr Grußworte
    Dr. Michael Vesper, Minister für Städtebau u. Wohnen, Kultur u. Sport NRW
    Richard Winkels, Präsident des LandesSportBundes NRW

  • 16.20 Uhr Statement: "Allianz für Leistung - Die Sportstiftung NRW vor dem Start einer neuen Olympiade"
    Dr. Hans-Jürgen Baedeker, Vorsitzender des Vorstandes der Sportstiftung NRW

  • 16.40 Uhr Sportgespräch der Ruhrolympiade: "Blickpunkt Athen 2004 - Ist der deutsche Spitzensport auf dem richtigen Weg?"
    Diskussion unter Einbeziehung des Plenums
    Moderation: Hans-Joachim Waldbröhl, FAZ, Sportjournalist des Jahres 2003

    Dr. Michael Vesper, Minister für Städtebau u.Wohnen, Kultur u. Sport NRW
    Prof. Dr. Helmut Digel, Vizepräsident des Internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF)
    Armin Baumert, Leitender Direktor des Bereichs Leistungssport des Deutschen Sportbundes
    Dr. h.c. Johannes Eulering, Vizepräsident des LandesSportBundes NRW
    Volker Grabow, Universität Dortmund, Ruderweltmeister 1983/1985
    Frank Busemann, Silbermedaille Olympische Spiele 1996 in Atlanta

  • 18.30 Uhr Sportminister Dr. Michael Vesper im Gespräch mit Athletinnen und Athleten des Olympiastützpunktes Rhein-Ruhr
    Moderation: Volker Grabow, Universität Dortmund, Ruderweltmeister 1983/1985

  • 19.00 Uhr Ruderduell der Generationen im Ergometer - Achter

  • 19.30 Uhr Geselliger Abend

Öffnet internen Link im aktuellen FensterZum Seitenanfang

 

Dienstag, 08. Juni 2004

  • 9.00 Uhr Referat: Neue Strukturen in der deutschen Nachwuchsförderung?
    Dr. Arne Güllich, Deutscher Sportbund

  • ab 9.45 Uhr ARBEITSKREISE:
    Arbeitskreis 1: Trainingswissenschaftliche Erkenntnisse zwischen
    Praxis und Labor – Teil 2
    Moderation: Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Mester, Deutsche Sporthochschule Köln

    • Schnelligkeit: Fußball u. Tennis, Praxis u. Laborverfahren
      Prof. Dr. Alexander Ferrauti, Ruhr-Universität Bochum

    • Ausdauer: Diagnostik u. Training, Praxis- u. Laborverfahren, Höhen- u. Flachlandtraining, Trainingsumsetzungen
      Dr. Astrid Osterburg, Deutsche Sporthochschule Köln

    Arbeitskreis 2: Psychologisch-pädagogische Betreuung in der Praxis im Spitzensport - Olympiastützpunkte und Spitzenverbände
    Moderation: Prof. Dr. Sebastian Braun, Universität Paderborn

    • Fallorientierte Ausbildung von Trainerinnen und Trainern aus trainingspädagogischer Perspektive
      PD Dr. Hannelore Oschütz, Trainerakademie Köln

    • Sportpsychologische Beratung am Olympiastützpunkt Westfalen
      Dr. Gabi Bußmann, Olympiastützpunkt Westfalen

    • Sportpsychologische Beratung am Beispiel des Deutschen Ruderverbandes
      PD Dr. Michael Kellmann, Ruhr-Universität Bochum

    Arbeitskreis 3: Neue Förderstrukturen? - praktische Konsequenzen?
    Moderation: Detlef Gerber/Kersten Neumann, LandesSportBund NRW

    • Dr. Arne Güllich, Deutscher Sportbund
    • Theo Rous, Vizepräsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes
    • Volker Stark, Landesausschuss Leistungssport Landessportbund Baden-Württemberg
    • Helmut Simshäuser, Landesservicestelle für den Schulsport, Hessen

  • 13.00 Uhr Vorstellung der Ergebnisse der Arbeitskreise im Plenum
    Moderation: MR Dietmar Hiersemann, Ministerium für Städtebau u. Wohnen, Kultur u. Sport NRW

  • ca.13.30 Uhr Ende der Veranstaltung
Nachwuchsfoerderung und Schule

Programm zum Download

Abbildung des Programms

 

 

Liste der bisher erschienenen Workshopreader

Liste der bisherigen Workshopreader