Sportland.nrw
sportland nordrhein-westfalen - frauen-fußball-wm 2011

13. Juni 2006, Arbeitskreis 5: (Persönlichkeits)Diagnostik und Belastungssteuerung im Spitzensport aus sportpsychologischer Sicht

Moderation:
PD Dr. Gabriele Neumann, Bundesinstitut für Sportwissenschaft, Bonn

Vorträge:
Leitet Herunterladen der Datei einEinführung
PD Dr. Gabriele Neumann (BISp Bonn)

Trainerkompetenz
Dipl.-Psych. Thorsten Weidig (Ruhr Universität Bochum)
(Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten der Universität Bochum/Sportpsychologie)       

Was nutzt es einem Trainer zu wissen, dass sein Sportler wettkampfängstlich ist?
Dr. Ralf Brand und Karla Graf (Universität Stuttgart), Bundestrainer Ju-Jutsu Steffen Heckele (Tübingen)
Leitet Herunterladen der Datei einVortrag 
Leitet Herunterladen der Datei einPowerpoint  

Sportbezogene Motivation
PD Dr. Anne-Marie Elbe (Universität Potsdam)
(Nähere Informationen finden Sie bei Sportpsychologie-Online)       

Leitet Herunterladen der Datei einBelastungssteuerung im Fußball
Prof. Dr. Jens Kleinert, Anja Steinbacher (Sporthochschule Köln)

Inhalt

  • Forschungsauftrag "Eingangsdiagnostik":
    Im deutschen Sprachraum fehlen bzw. liegen derzeit nur unzureichend empirisch abgesicherte sportpsychologische Diagnoseverfahren zur Erfassung wichtiger psychischer Leistungsvoraussetzungen im Spitzensport vor. Aufgrund der vorliegenden Mängel erfolgt seit 2005 für mehrere sportpsychologisch relevante Themenschwerpunkte eine Validierung bestehender und die Entwicklung neuer sport(art)spezifischer psychologischer Erhebungsmittel zur Eingangsdiagnostik psychologischer Betreuungsarbeit. Diese sollen im Sinne von Leitlinien (als Arbeitshilfe) für die anwendungsorientierte Sportpsychologie und dem Spitzensport (z.B. zur selbständigen Durchführung und damit zur besseren Transparenz bzw. höheren Einsatz) zur Verfügung gestellt werden. Die Referent(inn)en haben hier ihren Arbeitsstand präsentiert sindund insbesondere auf den Anwendungsnutzen für die Sportpraxis eingegangen.

  • Forschungsauftrag: "Fußball interdisziplinär: Zur Reduktion, Prävention und Wiederver-letzungsprophylaxe schwerer Sprung- und Kniegelenksverletzungen im Fußball"
    Im Rahmen des interdisziplinären Projektes stellt die Arbeitsgruppe um Prof. Kleinert ihre laufenden Arbeiten und Erfahrungen zur psychologischen Belastungsdiagnostik und -steuerung mit leistungsstarken U-17 / U19-Mannschaften renommierter Bundesligavereine dar.

  • Ergebnissicherung der Arbeitsschwerpunkte im Arbeitskreis
    Sämtliche Beiträge sollen insbesondere auf den möglichen Nutzen für die Sportpraxis eingehen und im AK diskutiert werden. Auf aktuelle und mögliche Wege zur Akzeptanzerhöhung sportpsychologischer Diagnostika in der Sportpraxis sowie zur tatsächlichen Nutzung der sportspezifischen Erhebungsmittel über Sportpsychologen und/oder (geschulte) Trainer soll im AK ebenfalls eingegangen werden.
Nachwuchsfoerderung und Schule

Programm zum Download

Programm der Veranstaltung

 

 

Liste der bisher erschienenen Workshopreader

Liste der bisherigen Workshopreader