Sportland.nrw
sportland nordrhein-westfalen - frauen-fußball-wm 2011

Arbeitskreis 1: Talentsuche bei Sportfachverbänden und in Sportvereinen

Moderation: Prof. Dr. Joachim Mester; Deutsche Sporthochschule Köln

Vereine und Verbände dürfen mit Fug und Recht das Recht in Anspruch nehmen, neben Schulen und kommunalen Einrichtungen auf breiter Basis die Talentsuche Jugendlichen in den Genuss einer sportartübergreifenden oder spezifischen Betreuung. Dennoch müssen sich auch Vereine und Verbände der Herausforderung stellen, dass vielfach solche Talente in den internationalen Spitzenbereich vorstoßen, die vorwiegend einer sehr persönlich, familiär gestützten Förderung entstammen. Auch wenn dieses kein Widerspruch ist, so müssen angesichts der außerordentlich großen Grundgesamtheit von Kindern und Jugendlichen in den Vereinen und der ebenfalls hohen Zahl an dort zu vermutenden Talenten die Findungs- und Förderkonzepte reflektiert werden.

Der Arbeitskreis soll sich mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

  • Gibt es systematische Sichtungsmaßnahmen bei den beteiligten Institutionen? Wenn ja, wie sehen diese aus und mit welchem prognostischen Erfolg werden sie durchgeführt?
  • Welche Altersphasen werden für die Sichtung ausgewählt?
  • In welchen Phasen konzentriert man sich auf eine sportartübergreifende, in welchen auf einer sportartspezifische Förderung?
  • Welche Bedeutung wird in welchen Phasen koordinativen und konditionellen Elementen beigemessen?
  • Wie werden Eltern in die Sichtung und Förderung von Talenten einbezogen bzw. welche Eltern lassen sich einbeziehen?
  • Welche Erkenntnisse gibt es zu Karriereabbrüchen von Kindern und
    Jugendlichen, die als Talente identifiziert worden sind?
  • Welches Wissen liegt über die Belastbarkeit von Kindern und Jugendlichen vor?
  • Gibt es eine vereins-/verbandsspezifische Talentdatenbank?
  • Werden kommunale, schulischer oder private Sichtungs- und
    Fördermaßnahmen als Konkurrenz empfunden oder bestehen
    Kooperationsmodelle?
  • Welche Wünsche aus der Praxis der Vereins- und Verbandsarbeit gibt es an wen?
Nachwuchsfoerderung und Schule